Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1985 - 

ANT Nachrichtentechnik GmbH, Backnang:

Vom Bildfernsprechen bis zu Teletex

Auf dem Stand der ANT Nachrichtentechnik GmbH, Backnang, können sich Messebesucher über das Bildfernsprechen und die Videokonferenz informieren.

Über das Bildfernsprech-Versuchsnetz der Deutschen Bundespost ist es möglich, das System mit Teilnehmern in Hamburg, Berlin und Hannover zu testen.

Auch auf dem Sektor Digitaltechnik wird von der baden-württembergischen Firma einiges zu sehen sein: Dem Fachpublikum werden digitale Multiplexgeräte und Leistungsausrüstungen aller Hierarchiestufen von zwei bis 565 MBit pro Sekunde vorgeführt werden. Speziell für die digitale Übertragung von Sprach- und Datensignalen in Bündeln von 30 bis 7680 Kanälen wurden diese Geräte entwickelt, wobei nach ANT-Angaben sowohl Kupferleitungen als auch Glasfasern oder Richtfunkstrecken als Übertragungsmedien dienen können.

Zum ersten Male überhaupt wird in Hannover die neuentwickelte Meßgerätepalette von ANT für die Optische Nachrichtentechnik gezeigt. Dabei handelt es sich um den Dämpfungsmeßplatz OML zur Verlustbestimmung bei Mehrmoden und Einplatzmodenfasern sowie passiven Komponenten. Außerdem wird der Dispersionsmeßplatz OMD zur Messung des Impulsverhaltens von Glasfasern bei Kabelanlagen vorgestellt, wie auch das Rücksteuermeßgerät OMB zur Ermittlung des Dämpfungsverlaufs entlang einer Glasfaser-Kabelanlage und zur Fehlerortung.

In zahlreichen Anwendungsbereichen dienen Fernwirksysteme zur Fernsteuerung, -überwachung und Automatisierung von verschiedenen Aufgaben. Speziell auf diesen Bereich zugeschnitten ist das Fernwirksystem IFS8, das ebenfalls in Hannover zu sehen sein wird.

Ein zweites Fernwirksystem namens FWS 850 wird von ANS als private Zusatzeinrichtung zum Telefon über die Übertragung von Fernwirkinformationen über öffentliche Fernsprechnetze angeboten. Kostengünstig und schnell sollen sich damit Befehle, Zusatzmeldungen, Meß- und Zählerwerte überall dorthin übertragen lassen, wo keine eigenen Leitungswege zur Verfügung stehen. Das System besteht aus den automatisch wählbaren Stationen WS 850 für die Teilnehmerseite und der Zentrale WZ 850.

Mit den Kommunikationsbausteinen von ANT erhalten die Hersteller von Speicherschreibmaschinen und Bürocomputern die Möglichkeit, diese Geräte zu Teletex-Endgeräten umzufunktionieren. Die Palette umfaßt hier die Bausteine KBS 101, KBS 151 und IKBS als verbindende Elemente zwischen Speicherschreibmaschine und Bürocomputer zu den Teletex und Telex-Diensten. Die V.24-Schnittstelle des KBS stellt dabei den Anschluß zum Textgerät her und die Leistungsschnittstelle X.21 soll den Zugang der Speicherschreibmaschine oder des Rechners zum Teletexdienst und damit auch zum internationalen Telexnetz ermöglichen.

Informationen: ANT Nachrichtentechnik GmbH, Gerberstraße 33, 7150 Backnang,

Tel.: 0 71 91/13 20 51, Elektrofreigelände Stand 4 (bei Halle 11 )