Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.1976

Vom Chip bis zum Computerauge

MÜNCHEN - Das technische Fachgespräch soll im Vordergrund der 7. Electronica stehen, die Ende November in München stattfindet und in erster Linie auf Entwickler und Ingenieure ausgerichtet ist. Für den Datenverarbeiter ist sie nicht nur interessant, um technische Trends zu erkennen: Wer sich mit Mikroprozessoren und -computern oder mit den technisch-wissenschaftlichen Fragen der Automation befassen muß, findet hier Detailinformationen. Auf 36 000 Quadratmeter Standfläche werden 1004 Aussteller die Produkte von insgesamt 1600 Firmen zeigen. Dazu kommen noch Gemeinschaftsstände von England, Indien, Israel, Japan, Kanada, Korea und den USA. Erstmals werden auch offizielle Vertretungen aus der UdSSR und aus Polen teilnehmen. Etwa zwei Drittel der Aussteller zeigen Bauelemente und Baugruppen. Die, Produzenten von Fertigungseinrichtungen für die Elektronik werden zum letzten Male mit den Bauelemente-Herstellern zusammen ausstellen; vom nächsten Jahr an haben sie ihre eigene Messe "Pruductronica".

Neben neuen Mikroprozessoren - etwa von Rockwell und Texas Instruments - versprechen die Vorankündigungen der Hersteller beispielsweise einen "Super-Mini-Trafo" für den direkten Einbau in gedruckte Leiterplatten (Eberle & Co), einen Kleinst-Kreuzschienenverteiler mit 100 Steckstellen auf 30x30 mm (Ghielmetti GmbH), den "weltschnellsten Analog/Digital-Wandler" (Industrial Electronics), eine Analog-Ein/Ausgabeeinheit, mit der "Mikroprozessoren und -computer zu vollen Prozeßrechnern ausgebaut werden können" (Burr-Brown), oder eine neue Abschirmtechnik für flexible Computer-Kabel (Kerpen Special). Hamamatsu will unter der Bezeichnung "Eye of Computer" eine neue Kamera zeigen, die für Bildauswertung per Computer entwickelt wurde. Fachleute erwarten, daß die Optoelektronik einen Schwerpunkt der diesjährigen Electronica bilden wird: Zahlreiche Firmen wollen Faseroptik, Steckverbinder für Glasfaserkabel und Umsetzer zeigen. -py