Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.1995

Vom Kfz-System bis zur Set-Top-Box: Adobe bringt PDF-Technologie fuer viele Elektronikprodukte

MUENCHEN (CW) - Die Adobe Systems Inc., Mountain View, Kalifornien, will ihre Position im Markt fuer integrierte Elektroniksysteme ausweiten. So hat das Unternehmen unter der Bezeichnung "Acrobat Player" ein neues Modul der Softwarefamilie Acrobat vorgestellt, das sich fuer die Integration in Elektronikprodukte unterschiedlicher Art eignen soll.

Adobes Dokumenten-Standard Acrobat/Portable-Document-Format (PDF) soll mit Hilfe von Acrobat Player, so die Vorstellungen des Anbieters, kuenftig Einzug in Kfz-Navigationssysteme mit Landkartendarstellungen, Set-Top-Boxen fuer interaktives Fernsehen, Bild- und Videoprojektoren, Spielkonsolen, Multimedia-Lexika und andere Elektronikgeraete halten. Darueber hinaus strebt Adobe die Standardisierung von Acrobat/PDF in Online-Netzen wie Datex-J oder Internet sowie fuer das Publizieren auf CD-ROM an. Die mit Acrobat Player ausgestatteten Elektronikgeraete koennten PDF-Dokumente unmittelbar lesen, ohne dass Konvertierungen notwendig seien.

Um diese Plaene zu verwirklichen, hat der Postscript-Pionier Acrobat Player mit einer offenen Architektur versehen. Dadurch kann das Programm leichter an die Spezifikationen von Elektronikgeraeten angepasst werden, erklaerte der Anbieter. Zunaechst soll das Produkt fuer Referenzsysteme auf Basis der Mikrocontroller Motorola 68EC040 und 68EC060 sowie Intel i960 unter dem adaptieren Embedded-Betriebssystem JMI C-Exec auf den Markt kommen.

Die naechste Player-Version, die im Spaetsommer 1995 erscheinen soll, wird darueber hinaus auch fuer die Embedded-Implementierungen der PowerPC-Prozessorarchitektur verfuegbar sein. Diese Fassung werde dann, im Gegensatz zur aktuellen Ausfuehrung, auch Audio- und Videoeinblendungen unterstuetzen