Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1997 - 

Kommentar

Vom Monopol zum Oligopol

Großspurig versprechen die alternativen Carrier, die ab 1998 zum Sturmangriff auf die Bastionen der Telekom blasen, ihren Zuhörern das Telekommunikations-Schlaraffenland auf Erden. Transparente Tarifstrukturen, billigere ISDN-Anschlüsse für jedermann, besserer Service sind die süßen Früchte, mit denen die neuen Rivalen Kunden ködern wollen.

Allein es fehlt der Glaube: Vom eigenen Monopol im Strommarkt verwöhnt, haben sich die neuen Wettbewerber nicht gerade als Dienstleister einen Namen gemacht. Wer dann beim Versprechen einer transparenten Kostenstruktur an die eigene, unverständliche Stromrechnung denkt, der muß sich auf Schlimmes gefaßt machen. Ein Blick auf den Tarifdschungel des Mobilfunkmarktes zeigt, daß diese Befürchtungen wohl nicht zu Unrecht bestehen. Gleichzeitig dreht nun ein Oligopol an der Preisschraube.

Angesichts der leeren Versprechungen der Herausforderer, dürfte die Telekom wohl noch längere Zeit gute Karten haben. Zumal sich das Unternehmen überraschend lernfähig zeigt: Maßregelten die Herren über die Telefonie bislang den Anwender in bester preußischer obrigkeitshöriger Manier als "Teilnehmer", so schlagen sie nun sanftere Töne an. Im Briefkasten findet der verdutzte Telefonierer Schreiben vor, in denen der Carrier den "Kunden" als König hofiert.hi