Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Von dem Schock, durch einen aufmerksamen CW-Leser als AS400-Ignorant enttart worden zu sein, als blöder Bauer, der nicht anerkennen kann, was er nicht kennt, von diesem Schock hat sich Trauerwein noch immer nicht ganz erholt. Zwecklos jeder Rechtfertigun

01.02.1991

Von dem Schock, durch einen aufmerksamen CW-Leser als AS/400-Ignorant enttart worden zu sein, als blöder Bauer, der nicht anerkennen kann, was er nicht kennt, von diesem Schock hat sich Trauerwein noch immer nicht ganz erholt. Zwecklos jeder Rechtfertigungsversuch: Einer der Gründe für Sebastians Entscheidung, sich nicht ernsthaft mit den Schrägstrich-Maschinen zu beschäftigen, war zwar das strategische Ungleichgewicht, das er lange Zeit in der Behandlung der /370 und der AS/400 durch die blaue IBM selbst zu sehen glaubte - aber darf man seinen Augen (Hardware!) überhaupt noch trauen? Und muß

nicht sogar dieses Bekenntnis zur eigenen Hilfsbedürftigkeit als Nestbeschmutzung gedeutet werden? Andererseits, was immer man gegen die /370-Philosophie sagen kann: Als Außenseiter mußten sich ihre Anhänger noch nie vorkommen. Angesichts der Erfolge, die Firmen wie EDS in USA und zunehmend auch hierzulande mit Outsourcing erzielen, kann einem allerdings schon ein bißchen mulmig werden. Ein Kompliment für die DV/Org.-Leiter in /370-Shops verbirgt sich dahinter mit Sicherheit nicht. Ist freilich egal, da Trauerwein von Outsourcing nichts versteht. Mehr noch: Er will nichts davon verstehen. Wer sägt schon mit Fleiß an dem Ast, auf dem er sitzt? Würde der langsam absterben, was gar nie nicht der Fall sein kann, wäre das natürlich etwas anderes.