Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.1992 - 

Verhandlungen mit Bertelsmann laufen noch

Von Quadt übernimmt jetzt das Ruder bei Markt & Technik

MÜNCHEN (CW/vwd) - Die Markt & Technik Verlag AG, Haar bei München, kehrt im Kampf gegen das Defizit zur alten Führungsform zurück. Mit Großaktionär und Mitgründer Carl-Franz von Quadt, seit drei Jahren Aufsichtsratsvorsitzender, fungiert künftig wieder ein Eigentümer als Vorstandsvorsitzender des Zeitschriften-, Buch- und SW-Verlages.

Seit Juli 1992, als der zweite Mitgründer und Großaktionär Otmar Weber den Vorstandsvorsitz abgegeben hatte, war dieser Posten verwaist. Dem Vorstand gehörten bislang Rainer Doll (Finanzen), Dieter Streit (Distribution) und Lutz Glandt an, der für das Verlagsgeschäft geradestand. Letzterer scheidet nun mit sofortiger Wirkung "im guten gegenseitigem Einvernehmen" aus, wie es bei Markt & Technik heißt. Hatten die Leiter des, Buch- und SW-Verlages, Rudolf Wollner und Andre Caro, sowie des Zeitschriftenverlages, Kenneth Clifford, bisher an Glandt berichtete unterstehen sie künftig direkt dem neuen Vorstandsvorsitzenden.

Es ist nach Ansicht von Branchenkennern jedoch nicht zu erwarten, daß Markt & Technik unter von Quadt schon bald wieder schwarze Zahlen schreiben kann. Vielmehr ist von einem Einstieg der Gütersloher Bertelsmann AG die Rede. Gespräche über eine Kooperation oder Beteiligung werden von beiden Unternehmen auch bestätigt. Nach Informationen, die der CW vorliegen, laufen die Verhandlungen auf einen Verkauf der Aktiva des Zeitschriftenverlages, also der Redaktionen, Adressenlisten und gültigen Verträge, hinaus. Als mögliche Kaufsumme wurde ein Betrag in Höhe von 40 bis 50 Millionen Mark genannt.

Die Aktie von Markt & Technik, in den vergangenen Wochen von 205 Mark bis auf nahe 160 Mark abgestürzt, reagierte kaum auf die Meldung von der neuen Führungsstruktur: Am Freitag wurde der Titel in München für 158, in Frankfurt für 165 Mark gehandelt (siehe auch CW Nr. 28 vom 10. Juli 1992, Seite 66, Börsenspot).