Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kostenloses Microsoft-Tool


16.03.2015 - 

Von Windows 7 / 8.1 direkt auf Windows 10 upgraden

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Per Microsoft-Tool kann man überprüfen, ob sich ein System mit Windows 7 oder Windows 8.1 fürs Update auf Windows 10 eignet. Die entsprechende Update-Funktion bringt das Werkzeug auch gleich mit.

Microsoft bietet für interessierte Anwender das kostenlose Tool "Windows 10 Preparation Tool for Windows 7, Windows 8.1" an. Das Werkzeug steht den Nutzern zum Download zur Verfügung, die am Windows-Insider-Programm teilnehmen.

Das Tool überprüft, ob ein Computer, auf dem Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 Update 1 installiert ist, geeignet für Windows 10 ist. Für ältere Betriebssysteme können Sie das Tool nicht nutzen. Außerdem aktiviert das Tool die Funktion, installierte Rechner direkt auf Windows 10 über Windows-Update zu aktualisieren.

Neben dem "Windows 10 Preparation Tool for Windows 7 und Windows 8.1" können Anwender aber auch über das Windows-Insider-Programm eine direkte Aktualisierung ihres Rechners durchführen. Auch das funktioniert, sollte allerdings nicht auf produktiven Rechnern durchgeführt werden.

Windows 10 Preparation Tool - die Funktionen

Das Tool hat im Grunde genommen vor allem die Aufgabe, Anwender darüber zu informieren, wann eine neue und offizielle Preview-Version für Windows 10 zur Verfügung steht. Nachdem das Tool gestartet wurde, erhalten Anwender die Information "This PC has already been prepared for Windows Technical Preview. Windows Update will let you know when the latest preview build is ready to install on this PC in early 2015."

Das Tool erstellt zunächst einen neuen Registry-Schlüssel mit der Bezeichnung

HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\WindowsTechnicalPreview

Unterhalb dieses Schlüssels wird ein neuer Wert mit der Bezeichnung Signup und dem Wert "924EADEB-2472-490D-9203-5D0A1FD5CC73" erstellt.

Windows 10 über Windows-Update installieren

Durch den Schlüssel werden Sie über Windows-Update informiert, wenn neue Versionen von Windows 10 Preview zur Verfügung stehen. Das Werkzeug dienst dazu, Windows-Updates auf einem Rechner so zu konfigurieren, dass auch Beta-Versionen installiert werden können. Außerdem überprüft das Tool, ob die Sprache des aktuellen Systems kompatibel mit Vorabversionen von Windows 10 ist. Ist das der Fall, können Anwender Windows 10 über den Rechner installieren, indem sie Windows-Update nutzen.

Da Windows 10 für Windows-7/8-Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt wird, handelt es sich beim "Windows 10 Preparation Tool for Windows 7, Windows 8.1" wohl ebenfalls um eine Vorabversion der RTM-Version dieses Tools. Dadurch werden Kunden mit Windows-7/8.1-Rechnern künftig über Windows-Update darüber informiert, dass sie Windows 10 kostenlos über Windows-Update installieren können. Derzeit macht der Einsatz vor allem auf Testrechnern Sinn, die später von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 aktualisiert werden sollen. Produktive Rechner mit Windows 7/8. 1 sollten natürlich möglichst dazu nicht verwendet werden.

Windows-Aktualisierung über Windows-Insider-Programm

Über die Internetseite des Windows-Insider-Programms können Sie mit Jetzt aktualisieren Ihren Rechner ebenfalls direkt zu Windows 10 Technical Preview aktualisieren. Diesen Umweg will das Preparation-Tool künftig verhindern. Wenn Sie das Aktualisierungs-Tool auf der Windows-Insider-Seite herunterladen, wird der Rechner für die Aktualisierung zu Windows 10 vorbereitet.

Nach der Vorbereitung von Windows 7/8.1 können Sie direkt zu Windows 10 Technical Preview aktualisieren
Nach der Vorbereitung von Windows 7/8.1 können Sie direkt zu Windows 10 Technical Preview aktualisieren
Foto: Thomas Joos

Danach müssen Sie den Rechner neu starten. Suchen Sie anschließend mit Windows-Update nach neues Updates, dann wird die Installation von Windows 10 Technical Preview vorgeschlagen und durchgeführt. Die Installation/Aktualisierung startet allerdings erst nach einer Bestätigung.

Sie können Windows 7/8.1 natürlich auch über eine ISO-Datei zu Windows 10 aktualisieren. Diese kann direkt bei Microsoft heruntergeladen werden.

Mit den Möglichkeiten des Preparation-Tools und des Windows-Insider-Programmes können sich IT-Profis schon in das Thema zur direkten Aktualisierung von Windows 7/8.1 zu Windows 10 einarbeiten. Die Funktionen sind recht stabil, sodass erwartet werden darf, dass nach der Veröffentlichung der RTM von Windows 10 auch hier die direkte Aktualisierung über Windows-Update und eventuell sogar über Windows Server Update Services funktioniert. Wer keine physischen Computer zur Verfügung hat, kann über den hier beschriebenen Weg natürlich auch virtuelle Computer zu Windows 10 aktualisieren. (mje)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!