Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.1979 - 

DEC, DG und HP kommen zusammen auf einen Marktanteil von 52 Prozent:

Vormarsch der Minicomputer hält an

MÜNCHEN (de) - Trotz härtester Konkurrenz durch die Mainframer und MDT-Anbieter auf dem westeuropäischen Markt hält der Vormarsch der Hersteller von Minicomputern und Prozeßrechnern an - eine Eurocast-Studie "Minicomputer Marketplace - Western Europe" der International Data Corporation (IDC) beweist es.

IDC hat die Europa-Auslieferungen der wichtigsten Minicomputer-Hersteller nach Wert und Stück im Jahre 1977 ermittelt. Nicht berücksichtigt wurden die Serie /1-Minis von IBM und die Rechner von Newcomern wie Tandem, die im Installationsbestand noch keine Rolle spielten.

Das Resultat basiert auf Interviews mit Herstellern und Anwendern. Wichtigstes Datum: Mit "Shipments" von 3900, 2950 und 1500 Einheiten teilten sich die drei führenden Hersteller Digital Equipment, Data General und Hewlett-Packard 1977 etwas mehr als 50

Prozent des westeuropäischen Marktes.

Nach Einnahmen in Millionen Dollar (dritte Spalte) sieht es für das Spitzentrio noch besser aus: DEC, DG und HP kamen zusammen auf einen Marktanteil von 60 Prozent, wobei bemerkenswert ist, daß Hewlett-Packard - nach Stückzahlen gerechnet Dritter - mit "Revenues" von 125 Millionen Dollar Data General (70,8 Millionen) überrundet hat. Klarer Spitzenreiter ist DEC mit Einnahmen in Höhe von 205 Millionen Dollar.

Zu DEC muß angemerkt werden, daß die Umsatzzahl von 205 Millionen Dollar weder die Auslieferungen der DEC-Systeme 10 und 20 und die dazugehörigen Einnahmen einschließt noch die Umsätze aus dem Terminal- und Peripheriegeschäft. Die gesamten europäischen Umsätze dieses DEC-Bereiches dürften - laut IDC - 1977 bei 80 bis 90 Millionen Dollar gelegen haben. Eine Analyse der Marktanteile enthält der EDP Deutschland Report (Band 5 Nr. 10/11), der von der IDC-Deutschland GmbH im Juni 1979 veröffentlicht wurde.