Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.11.2004

Vorschau auf Sicherheitslücken

Ab sofort will Microsoft drei Tage vor Erscheinen seiner monatlichen Security-Bulletins deren Inhalt auf seiner Website ankündigen (http://www.microsoft.com/technet/security/bulletin/advance.mspx). Das hat der Hersteller im Rahmen der RSA Security Conference Europe 2004 in Barcelona mitgeteilt. Die Neuerung soll Unternehmen dabei helfen, sich rechtzeitig auf die Installation von wichtigen Patches vorzubereiten, heißt es dazu aus Redmond.

Laut Hersteller werden die Vorschauen Informationen darüber enthalten, welche Produkte betroffen und wie groß die Risiken durch die jeweiligen Sicherheitslücken sind. Normalerweise erscheinen Microsofts Sicherheits-Updates am zweiten Dienstag im Monat. In der Vergangenheit mussten Kunden dafür bezahlen, wenn sie vorab Informationen über neue Schwachstellen erhalten wollten.

Microsoft kündigte ferner an, demnächst werde es eine Betaversion des Service Pack 1 für die "Windows Rights Management Services" (RMS SP1) geben. Dieses zielt darauf ab, sensible Daten, etwa Web-Inhalte, E-Mails oder Dokumente, vor unerlaubten Manipulationen oder Missbrauch zu schützen. Unter anderem will der Hersteller mit RMS die Unterstützung für Smartcards verbessern. Außerdem ist geplant, die Verwaltung von Gruppenrechten zu erleichtern. (ave)