Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.1989 - 

Neue Form von Computerkriminalität in den USA

Vorsicht Bitnapping:Geld her oder Daten!

MÜNCHEN (bi) - Als ein Problem, gravierender als Hacking und Viren, charakterisierte jetzt auf dem IIR-Fachkongreß der Revisoren in München Reiner von zur Mühlen eine in der Bundesrepublik noch neue Form der Computerkriminalität, genannt "Bitnapping".

Der Bonner Sicherheitsspezialist bestätigte Meldungen, denen zufolge es in den USA immer mehr PC-Diebstähle gibt, einesteils, um die Geräte in der Tat zu stehlen, andererseits aber auch, um in den Besitz von interessanten Daten zu gelangen, die häufig gerade auf Standalone-PCs und Workstations speziell für Grafikanwendungen ungeschützt seien. Für deren Wiedererlangung ließen sich die betroffenen Firmen in der Regel erpressen. Die eingeforderten Summen lägen nämlich nicht so hoch, daß die Unternehmen sich gezwungen sähen, die Polizei zu benachrichtigen, andererseits doch in einer Größenordnung, die das illegale "Geschäft" für die PC-Diebe lukrativ mache. Fälle von Bitnapping würden selten aufgedeckt, weil dies auf peinliche Versäumnisse der Unternehmen aufmerksam macht, die sowohl für deren Kunden als auch für das Unternehmen selbst großen Schaden in Form von Image aber auch Know-how- und Manpower-Einbußen anrichten können.