Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.09.1994

Vorsteuerlicher Verlust stark gewachsen Olivetti steigt mit neuer Tochter in den Multimedia-Markt ein

IVREA (vwd/CW) - Nach dem Mobilfunkmarkt moechte Olivetti auch in die Multimedia-Welt vordringen. Bei dieser Aufgabe helfen soll die neue Tochtergesellschaft Telemedia. Schlechte Nachrichten gibt es bei dem Halbjahresergebnis des Konzerns. Der vorsteuerliche Fehlbetrag wuchs betraechtlich.

Auf Kooperationen setzt der President und Chief Executive Officer der neuen Olivetti-Tochter Telemedia. Elserino Piol will sich auf die Multimedia-Bereiche Computer, Unterhaltungselektronik und Kommunikation konzentrieren. Man werde sich dabei mit den jeweils fuehrenden Unternehmen zusammentun. Telemedia soll laut Piol die Praesenz von Olivetti auf dem Telekommunikationssektor staerken und neue Multimedia-Dienstleistungen entwickeln. Die interaktiven Dienste sollen dabei Unternehmen wie privaten Nutzern offeriert werden, wobei der PC im Mittelpunkt stehe. Piol erwartet fuer 1994 einen konsolidierten Umsatz von 325 Milliarden Lire, von denen 40 Prozent im Ausland erzielt werden sollen. Telemedia beschaeftigt 700 Mitarbeiter. Im ersten Halbjahr 1994 musste Olivetti einen vorsteuerlichen Verlust von 280,7 Milliarden Lire oder umgerechnet rund 280 Millionen Mark hinnehmen, berichtet die "Financial Times". Er stieg gegenueber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 56 Prozent.