Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1994

Vorwurf des verzoegerten Informationsflusses Actebis hat Kooperation mit Comteam-Zentrale gekuendigt

MUENCHEN (CW) - Die Actebis GmbH hat zum 31. Maerz 1994 den Vertrag mit der in Lilienthal ansaessigen Zentrale der Fachhaendlervereinigung Comteam GmbH & Co. gekuendigt. Der Soester PC-Hersteller und Distributor will nun direkt mit den Comteam- Mitgliedern zusammenarbeiten.

Der Abbruch der Geschaeftsbeziehungen kam laut Comteam voellig unerwartet. Doch ganz ohne Vorahnung koennen die Lilienthaler nicht gewesen sein - zumal der Vertrag lediglich das erste Quartal 1994 abdeckte. Actebis begruendet den Schritt mit einer Trendwende in der langjaehrig erfolgreichen Zusammenarbeit seit Mitte 1993. Tagesaktuelle Informationen ueber Produkte oder Sonderkonditionen sollen die Comteam-Mitglieder wegen der zwischengeschalteten Zentrale erst spaeter erreicht haben als andere Fachhaendler.

Die Wettbewerbsfaehigkeit der Comteam-Partner sei dadurch deutlich reduziert worden, heisst es bei Actebis. Man habe die Zentrale wiederholt auf entsprechende Verbesserungsvorschlaege seitens der Mitgliedsbetriebe hin-gewiesen. Der letzte, auf drei Monate befristete Vertrag sei fuer Actebis eine Art Testphase fuer entsprechende Veraenderungen gewesen. Als sich jedoch auch im Maerz die Anfragen unzufriedener Mitglieder nicht verringerten, sah sich das Unternehmen gezwungen, die Geschaeftsbeziehungen fristgerecht aufzukuendigen und sich direkt an die Haendler zu wenden.

Comteam wertet dieses Verhalten als einen "untauglichen Versuch, die Fachhandelspartner und die Zentrale auseinanderzudividieren". Dies wuerde schon deshalb fehlschlagen, weil 75 der 135 Partner zugleich Kommanditisten und Eigentuemer der Zentrale sind. Fuer das in diesem Jahr anvisierte Einkaufsvolumen von rund 40 Millionen Mark habe man bereits andere Hersteller und Distributoren im Visier.

Actebis fuerchtet dagegen keine Umsatzeinbussen. Das Unternehmen hat zeitgleich mit der Kuendigung ein Rundschreiben an die Comteam- Mitglieder verschickt, in dem Einzelvertraege fuer den Rest des Jahres angeboten werden. Die Auswertung der Resonanz ist derzeit noch nicht abgeschlossen, allerdings zeichnet sich schon jetzt ab, dass besonders die grossen Fachbetriebe weiterhin bei Actebis kaufen werden.

In der Comteam-Zentrale beurteilt man dies als Notloesung nach der abrupten Vertragskuendigung.