Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.1986 - 

Uccel-Software zielt auf RZ-Integration unter MVS:

VTAM-Limitierung wird aufgehoben

ST. LOUIS (CWN) - Eine Interface-Software für das Betriebssystem MVS stellte jetzt die Uccel Corp. anläßlich eines Anwendertreffens in St. Louis vor. Das neue Produkt Synova soll die Limitierung auf eine einzige Anwendung bei der Arbeit mit VTAM aufheben.

Außerdem erlaube das System dem Endbenutzer den Wechsel von einer IMS-Applikation auf CICS, TSO, VM oder Roscoe sowie auf anwendereigene Entwicklungen.

Synova spare nicht nur Logon- und Logoff-Zeiten, sondern erweitere auch das ISPF-Screen-Management über die MVS/TSO-Umgebung hinaus, hieß es. Im Rechenzentrum lasse sich diese Fähigkeit einsetzen, um dem Benutzer Menü- und Help-Bildschirme zur Verfügung zu stellen, ergänzte Irv Overman, Mitarbeiter im Synova-Entwicklungsteam. Informationen aus verschiedenen Systemen wurden dem User auf einem einheitlichen Screen bereitgestellt.

Ein weiteres Feature von Synova ist eine Kommunikationseinrichtung, die das LU6.2-Protokoll von IBM verwendet. Sie soll den Benutzern die Kommunikation zwischen Produkten von Uccel, anderen Anbietern und eigenentwickelten Programmen ermöglichen.

Die tatsächliche Leistungsfähigkeit der neuen Software wurde bislang allerdings noch nicht von überprüft. Beta-Tests sind für Juli geplant; das erste Release soll ab Oktober ausgewählten Kunden zur Verfügung gestellt werden. Mit einer endgültigen Freigabe des Produkts rechnen die Verantwortlichen bei Uccel für Ende nächsten Jahres.