Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.01.1994

Wachsende Akzeptanz von verteilten Umgebungen Client-Server gewinnt unter DV-Philosophien die Mehrheit

KRONBERG (IDC) - Das weltweite Commitment fuer Client-Server- Loesungen ist im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Inzwischen bekennen sich knapp 65 Prozent der vom Marktforschungsinstitut IDC weltweit befragten Unternehmen zu dieser DV-Architektur.

Lag der Anteil der einerseits migrationswilligen und andererseits konservativ eingestellten Unternehmen 1992 noch jeweils bei rund 50 Prozent, so hat inzwischen das Client-Server-Lager mit 64,5 Prozent klar die Oberhand gewonnen.

Die juengste, weltweit in ueber 4000 Unternehmen jeglicher Groessenordnung durchgefuehrte IDC-Studie "Worldwide Perspectives on Client/Server" bescheinigt vor allem den Firmen in Grossbritannien innovatives Handeln: Rund 48 Prozent der Befragten setzen dort bereits auf eine Client-Server-Loesung. Ueberraschend niedrig fallen demgegenueber die Vergleichszahlen der USA mit 25,2 Prozent und Japans mit nur 14,5 Prozent aus.

In Deutschland stieg der Einsatz von Client-Server-Systemen auf etwa 37 Prozent gegenueber 26,6 Prozent im Jahr 1992. Dass der Markt hierzulande ein beachtlich hohes Potential fuer diese Technik bietet, leitet IDC aus dem hohen Prozentsatz migrationswilliger Unternehmen ab: Weitere 30 Prozent der Befrag- ten gaben an, kuenftig in diese DV-Architektur einsteigen zu wollen.