Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.1979 - 

Schulungs-Neubauvorhaben der NCR:

Wähl- und Standleitungen für Azubis

AUGSBURG (pi) - Noch in diesem Jahr will die NCR GmbH mit dem Bau eines Schulungszentrums in Augsburg beginnen. Für das zweigeschossige Gebäude - es soll Anfang l981 fertiggestellt sein - sind sieben Millionen Mark veranschlagt. NCR reagiert auf veränderte Marktverhältnisse, denn: "Schulung ist heute eine elementare Voraussetzung, ohne die unternehmerischer Erfolg auf dem Sektor EDV nicht mehr möglich ist", so NCR-Chef Kurt W. Hackel.

NCR schulte 1977 2400 Teilnehmer an insgesamt 18 300 "Schulungsmanntagen". 1978 waren es bereits 25 200 Schulungumanntage für 2750 Teilnehmer. In den erste fünf Monaten des laufenden Jahres wurden bereits 1700 Teilnehmer registriert. Mit 4,6 Millionen Mark betragt das Schulungsbudget im Jahre I979 fast eine Million mehr aIs im Vorjahr.

Im Schulungszentrum werden ausgebildet: Kunden, Mitarbeiter des Technischen Kundendienstes, Mitarbeiter des Vertriebs, Mitarbeiter des Supports (Verkaufs- und Installationsunterstützung), Mitarbeiter des Innendienstes, Auszubildende.

In den zweigeschossigen Gebäuden stehen insgesamt 4000 Quadratmeter Schulungsfläche zur Verfügung. In 23 Räumen kann unterrichtet werden. Neun Schulungsräume befinden sich im Erdgeschoß, 14 in der ersten Etage. Eine flexible Raumaufteilung sieht Klassenraume vor, die sich von 60 auf 150 Quadratmeter erweitern lassen. Ein 60 Quadratmeter großer SchuIungsraum bietet Platz für 15 Teilnehmer.

Von sämtlichen Räumen aus bestehen Terminalstandleitungen, das heißt festgeschaltete Leitungen für Bildschirm-Arbeitsplätze zu elektronischen Datenverarbeitungsanlagen, die sich in zwei klimatisierten Computerräumen befinden. Außerdem können über Wählleitungen Verbindungen zu anderen Anlagen hergestellt werden.