Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.01.1989

Wahrheiten

Nicht, daß wir froh wären über Trauerweins Verweigerung (vergl. "Phantom der Seifenoper"), aber unter seiner Regie hätten die folgenden Zeilen wohl kaum die Schlußredaktionsschleuse passiert.

Wir haben nämlich in einem Büchlein mit dem bezeichnenden Titel "Das wahre Computer-Lexikon" (Irma Hacker un Joy Stick, Addison-Wesley-Verlag, Bonn) ein paar tiefsinnige Erläuterungen gefunden, die wir den CW-Lesern nicht vorenthalten wollen.

CAD/CAM (Abk. für "Computer am Dienstag, Chaos am Mittwoch"): Wenn der Computer den Murks, den er entworfen hat, auch noch selber fertigen muß.

DATEX: dient zur Verbesserung von Datenfehlern (vergl. "Tippex ").

DTP (Abk. für engl.: "Desk Top Publishing"): Der elektronische Setzkasten des verhinderten Erfolgsautors (Anm. d. Redaktion: vergl. TRAUERWEIN").

LAN (Abk. für engl.: Local Area Network, Lokalbereichsnetz): Computernetz mit Druckern etc., das in Kneipen installiert ist und durch sein Arbeitsgeräusch bei häuslichen Anrufen Überstunden vortäuscht.

TRAUERWEIN: gibt es nicht.

PS.: Der "Duden lnformatik" - und das ist heitere Realität - weist "Personalcomputer" (Abk. PC) als "Rechenanlagen begrenzter Leistungsfähigkeit" aus. Würde Trauerwein bestimmt gefallen.