Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1993 - 

SFA-2 testet Netzknoten und simuliert ATM-Last

Wandel & Goltermann ergaenzt Software fuer SDH-Analysator

30.04.1993

Der SFA-2, zu dessen Standardfunktionen die Alarmerkennung und Alarmaufzeichnung sowie Echtzeit-Multiplexing gehoeren, generiert nach Angaben von Wandel & Goltermann SDH-Signale der STM-1-Ebene und ueberprueft SDH-spezifisches Systemverhalten durch das Speichern von STM-1-Rahmen und Section Overheads (SOHs).

Zu den jetzt vorgestellten erweiterten Software-Features gehoert unter anderem die Faehigkeit, gemischt zusammengesetzte STM-1- Signale von Gateway-Komponenten wie Netzknoten und Add/Drop- Multiplexern

mit einer beliebigen Zusammensetzung gemaess CCITT-Empfehlung G.709 ueber AU-4 (Administrative Unit) oder 3xAU-3 zu erzeugen.

Darueber hinaus bietet der SFA-2 nun die Moeglichkeit einer Offline-Analyse aufgenommener STM-1-Signale. Dabei dokumentiert der Rahmenanalysator laut Hersteller die Multiplex-Zusammensetzung des Signals einschliesslich der Pointer-Werte der AU-3 oder AU-4 beziehungsweise TU-3 (Tributary Unit) sowie den SOH und die Path Overheads (POHs), der AU-4 oder AU-3. Gleichzeitig kann der SFA-2, wie es in einer Mitteilung von Wandel & Goltermann heisst, mit einem neuen Zell-Editor ein STM-1-Signal mit ATM-Zellstruktur zum Test von ATM-Baugruppen erzeugen, das im Zell-Overhead, in der Zell-Payload, im Verkehrsprofil und in der Auslastung beliebig strukturierbar ist.