Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1989 - 

US-Hersteller will im PC-Markt mitmischen:

Wang bringt PC mit Mikrokanal-Architektur

LOWELL/MASSACHUSETTS (CW) - Die Wang Laboratories verstärken ihre Aktivitäten im PC-Sektor. Unter dem Slogan "Neue Maßstäbe für das Preis-/Leistungs-Verhältnis in der AT-Klasse" stellte das US-Unternehmen drei PCs auf 80286- und 80386-Basis sowie einen Mikrokanal-Rechner vor.

"Wir wollen künftig eine wesentliche Rolle auf dem PC-Markt spielen", kommentiert Ian Adam, Leiter des weltweiten Produktmarketing bei Wang, die Ankündigung. Die neuen PCs sind Teil einer Reihe von Desktop-Produkten des US-PC-Herstellers.

Für Anwender, die einen Einstiegsserver für Local Area Networks (LAN) oder einen aufrüstbaren High-end-Arbeitsplatz suchen, bietet Wang das System "PC280/20" an. Die Taktfrequenz beträgt 20 Megahertz. Der 80286-Computer "PC250/16" wird mit 16 Megahertz getaktet und soll zum Preis eines 12-MHz-PCs angeboten werden.

Das dritte Modell ist der "PC350/16S", ein 80386-Rechner, auf dem nach Herstellerangaben 32-Bit-Software wesentlich kostengünstiger läuft als auf 386-PCs anderer Hardwareproduzenten. Der 32-Bit-Rechner "MC350/16S" ist Wangs Einstieg in die Mikrokanalwelt. Nach Aussage von Adam stellt er eine kostengünstige Alternative zum PS/2-System von IBM dar.

Als Betriebssystem unterstützen die neuen Wang-PCs MS-DOS 4.01 und optional auch die MS-OS/2-Version 1.1 einschließlich Presentation Manager. Zu den einsetzbaren Applikationsprogrammen aus der Wang-Palette gehören nach Angabe eines Sprechers der deutschen Tochter folgende Softwarepakete: "Clearview", "LAN" und "LAN Office", "Open/ image-Windows" und "Freestyle".

Die Auslieferung der drei 286- und 386-PCs beginnt ab sofort. Der Mikrokanal-Rechner "MC350/16S" ist nach Angaben von Wang in Deutschland ab Oktober erhältlich. In der Basiseinheit der jeweiligen CPU, einschließlich 1-MB-RAM, Tastatur, Disketten/Festplatten-Farbcontroller und wahlweise einem 1,2-MB- oder 1,44-MB-Diskettenlaufwerk kostet das Modell "PC250/16" etwa 4800 Mark und der "PC280/20" zirka 6300 Mark. Der "PC350/16S" wird für rund 6000 Mark angeboten.

Der 80386-Rechner mit Mikrokanal-kompatibler Architektur "MC350/16S" verfügt serienmäßig über 2 MB Arbeitsspeicher, Tastatur, Disketten/Festplatten-Farbcontroller, 31/2-Zoll-Laufwerk mit 1,44-MB-Memory und einem integrierten 16-Bit-VGA-Controller. Der Preis beträgt knapp 8000 Mark.