Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1987 - 

Maßnahmen zur Restrukturierung getroffen:

Wang bringt VS-Serie auf Hochglanz

LOWELL (CWN) -Trotz des angekündigten Stellenabbaus und eines erheblichen Quartalsverlusts ging die Wang Laboratories Inc. jetzt in die Offensive: Das Unternehmen stellte die Serie VS 7000 als Nachfolger für die Modelle VS 85, VS 100 und VS 300 vor. Ferner präsentierte Wang eine erweiterte Version ihrer Software "Pace" (Professional Application Creation Environment).

Die Familie VS 7000 besteht zum einen aus dem High-End-System 7310-300, das mit der VS 300 vergleichbar ist, jedoch eine Möglichkeit zum Umrüsten bietet. Ergänzt wird die Serie von den drei Rechnern VS 7110, VS 7120 und VS 7150. Diese überbieten nach Angaben des Herstellers ihre Vorgängermodelle VS 85 und VS 100 um das Dreifache an Leistungsfähigkeit.

Bei den neuen VS-Modellen kommen dieselbe Hardware-Architektur und das Betriebssystem VS Release 7 zum Zug wie bei der VS 300. Die drei 7100-Systeme sind in einem Gehäuse untergebracht, das für eine Büroumgebung konzipiert wurde. Jedes System verfügt über eine Speicherkapazität von 4 MB, erweiterbar auf 16 MB, und unterstützt bis zu 128 Anwender.

Während der Produktankündigung teilte President Frederick A. Wang mit, das Unternehmen werde seine Verkaufsmannschaft um 25 Prozent aufstocken, speziell um Mitarbeiter, die in vertikalen Märkten erfahren sind. Geplant ist des weiteren, das Management zu dezentralisieren, um so die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Auch die Beratungstätigkeiten sollen verbessert werden. Zwar sind nach den Worten Wangs Ende 1986 noch eine Reihe von Orders für die VS 300 eingegangen, aber in den Auftragsbüchern hätten zu viele Low-end-Systeme wie die VS 5, VS 6 und VS 65 verzeichnet werden müssen.

Außerdem stellte Wang für dieses Jahr noch ein Dual-Prozessor-System, eine virtuelle Betriebssytem-Umgebung sowie eine Einrichtung zum Resource-Sharing ähnlich der Cluster-Möglichkeit bei DEC in Aussicht.