Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.1989 - 

VS 5000-Rechner unterstützen doppelt so viele Terminals wie vorher:

Wang gibt seinen Minis mehr Rechenpower

LOWELL (IDG)-Rund doppelt so viele Arbeitsplätze wie bisher werden jetzt von den VS 5000 Minicomputern von Wang unterstützt. Damit reagiert der US-Hersteller auf den verschärften Wettbewerb mit den Minis von IBM und DEC.

Die erhöhte Leistung hat auch einen höheren Preis: Wer sich jetzt einen Wang-Mini anschafft, muß für das Betriebssystem des Modells 50 eine jährliche Lizenzgebür von 4340 Dollar bezahlen. Bisher unterstützte der Rechner 32 Arbeitsplätze, jetzt sind es immerhin 96. Die Betriebssystemlizenz für das Modell 60 kostet jetzt 10 230 Dollar (vorher 4030).Dafür werden jetzt 128 statt 64 Terminals unterstützt. Die höheren Preise müssen allerdings nur Neueinsteiger in die Wang-Welt zahlen. Wer schon einen Wang-Mini der Serie VS 5000 hat, bekommt die Betriebssystem-Upgrades kostenlos.

Die Preise für die neuen Betriebssysteme der Low-End-Modelle 30 und 40 wurden nicht erhöht. Modell 30 unterstützt jetzt zehn statt sechs Anwender, an das Modell 40 können 64 statt 16 Terminals angeschlossen werden. Im Minicomputermarkt hat Wang schwer mit der Konkurrenz durch IBMs AS/400 und DECs Microvax zu kämpfen.