Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.06.1983

Wang: Vitaminstoß durch Regierungsauftrag

MILSONS POINT (CWIN) - Gestärkt in ihrer Marktposition fühlt sich die Wang Computer Pty. Ltd. durch den 63-Millionen-Dollar-Auftrag vom australischen Department of Social Security (CW Nr. 25, Seite 34). Der Vertrag sieht vor, daß der US-Hersteller die Behörde mit Minicomputern der Serie VS sowie Workstations und Peripheriegeräten beliefert.

Wie Wang-Direktor Mike Clarkin sagte, soll dieser Kontrakt dem Unternehmen den notwendigen Vitaminstoß geben, die ICL International Computers Australia Ltd. nach dem Umsatz vom zweiten Platz auf dem fünften Kontinent zu verdrängen.

Interessant in diesem Zusammenhang sei, wie die australische COMPUTERWORLD berichtet, daß Marktführer IBM mit seinem Angebot durchfiel. Die Behörde hatte eine kombinierte Lösung für Datenverarbeitung und Office Automation für seine Problemstellungen gesucht. Marktbeobachtern zufolge war sie zu dem Schluß gekommen, das 8100-System von IBM sei für diese Anforderungen nicht geeignet.

Australische Regierung will Koppelgeschäfte

CANBERRA (CWIN) - Daß ausländische DV-Hersteller (Amdahl und Wang, d. Red.) das Rennen um den Auftrag des Ministeriums für soziale Sicherheit gemacht haben, werten Beobachter aus Industriekreisen als indirekte Schlappe für die australische Wirtschaft.

Für einen kleinen Ausgleich ist gleichwohl gesorgt: Einem Regierungsbeschluß zufolge müssen alle ausländischen Unternehmen, die einen Vertrag im Wert von mehr als einer Million australischer Dollar abschließen, ein Minimum von 30 Prozent des Auftragswertes in die australische Wirtschaft zurückfließen lassen.