Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1993 - 

Ende der Schwierigkeiten ist nicht in Sicht

Wang zeigt Marktpraesenz mit drei neuen 486-Rechnern

In zwei Modellen, "DTI250" und "DTI266", verbindet ein ISA-Bus sieben Steckplaetze mit 4 MB Arbeitsspeicher und einer Festplatte mit 210 MB Kapazitaet. Ueber das zusaetzliche VESA-Bussystem koennen zwei Adapter direkt mit dem Prozessor kommunizieren ("local bus"). Die 486-CPU im Modell DTI250 kommt von Intel und arbeitet mit einer Taktfrequenz von 50 Megahertz. 16 Megahertz schneller schwingt der Zeitgeber im PC DTI266, der zirka 2800 Dollar kostet.

Das Modell "DTE33" unterscheidet sich im wesentlichen nur in einem Punkt von den beiden anderen Rechnern: Das System mit einem 486DX-Prozessor und einer Taktrate von 33 Megahertz uebertraegt die Daten intern ueber einen EISA-Bus. Hier hat Wang den Preis auf zirka 2600 Dollar festgelegt. Die Firma installiert auf allen Systemen DOS und Windows. In die Rechner kann auch Intels "Overdrive"-Chip eingebaut werden, der im Vergleich zur Original- CPU mit doppelter Rechengeschwindigkeit arbeitet.