Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2001 - 

Strategische Allianz zwischen Sun und Openwave

WAP und Java wachsen zusammen

09.03.2001
MÜNCHEN (CW) - Sun Microsystems und Openwave Systems Inc. haben eine strategische Allianz geschlossen, um die Bereitstellung von mobilen End-to-End-Lösungen für Internet-Dienste zu beschleunigen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen die Unternehmen ihre Produktlinien zu einem Paket für Wireless-Service-Provider (WSPs) schnüren. Zudem beabsichtigen sie, ein Programm für Entwickler von mobilfunkgestützten Diensten zu entwickeln, die sowohl mit Java als auch mit dem Wireless Application Protocol (WAP) arbeiten.

Nach Angaben der beiden Partner wollen die Unternehmen unter anderem die Interoperabilität ihrer Infrastrukturprodukte testen und optimieren. Besonderes Augenmerk legen die Companies dabei auf Interoperabilität der "Sun Enterprise Server", der "Sun Storedge T3 Arrays", der Software "Sun Cluster 3.0" sowie dem Betriebssystem "Solaris 8" mit der Infrastruktur und Anwendersoftware für mobilfunkgestützte Datennetze von Openwave. Darüber hinaus beabsichtigt Openwave die Java-2-Plattform, Enterprise Edition (J2EE), in seine eigene "Email Web Edition" zu integrieren.

Außerdem wird Openwave im Rahmen der Vereinbarung seine "Micro Edition" auf der Java-2-Plattform (J2ME) lizenzieren. Wie es weiter heißt, plant das Unternehmen, J2ME in seinen "Mobile Browser" zu integrieren. Auf diese Weise können Anwender Java-basierte Anwendungen für Unterhaltung, M-Commerce und andere Zwecke herunterladen und auf mobilen Endgeräten wie PDAs, Handys etc. starten.

Letztlich, so die Hoffnung der Partner, soll damit eine standardbasierte Plattform für Software und Content aus der Kombination von Java- und WAP-Technologie geschaffen werden.

Um die Entwickler, die Java und WAP-Technologien integrieren, weiter zu unterstützen, plant Openwave zudem die Bereitstellung eines verbesserten Software Developer Kit (SDK).