Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1987

Warten auf DB3

"Frech wie Oskar (Lafontaine)" ist im geflügelten Wortsinn nicht gleichzusetzen mit "Den Vogel abschießen". Wie "Das macht den Kohl nicht fett" keineswegs bedeutet, daß sich die Touristik-Manager der österreichischen Wolfgangsee-Region nach einem anderen Werbeträger umsähen wollen.

Nihilistisch geboten scheint dagegen, den Codd mit dem Beckett auszutreiben. Warten auf IBMs DB2-Data-Dictionary - das heißt "Warten auf Godot". Loriots Rennbahnbesucher werde fragen: "Ja, wo laufen sie denn, die Relationen?"

Trauerwein, obwohl eher ein Becker- als ein Beckett-Fan, überwindet die, referentielle Datenbank-Leere mit einem Syntax-Error, indem er das IBM-Referenz-Handbuch den nächsten DB-Releasewechsel vorwegnehmen läßt.

So wird der Frage "Ja, wo laufen sie denn?' die Coddsche Unschärfe genommen. Die Antwort ist relativ klar in Richtung DB3.

Sebastian hört schon die neidgeprüften Kommentare der IBM-Konkurrenz. "Das ist ja irre - wenn nicht irreversibel!" Bloß, weit die nicht bis drei zählen können.