Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.12.1991

Warten auf Godot

Sebastian Trauerwein, Information Resources Manager

Es ist äußerst unwahrscheinlich, daß die Computerindustrie die Bedürfnisse der Anwender zur Kenntnis nimmt und die richtigen Produkte zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt bringt. Trauerwein kennt zwar eine Vielzahl von sogenannten Murphy-Gesetzen (Beispiel: "Wenn etwas schiefgehen kann, dann geht es bestimmt schief"), das Copyright für den Unwahrscheinlichkeits-Satz möchte er gleichwohl an dieser Stelle prophylaktisch geltend machen. Ist doch so: Die Marketiers der DV-Branche sind Meister der Verkaufsverhinderung - und sie merken es nicht einmal. Drei Begriffe stehen für die Begriffstutzigkeit, durch die sich Sales-Manager auszeichnen: Messen, Mittelstand, Multimedia - hier haben wir die 91er Worstseller-Liste. Begründung der Jury, die aus Sebastian und Trauerwein besteht: Von jedem Messebesuch kommt der Interessent müde und zutiefst verunsichert zurück - die Verhaufsverhinderung hat geklappt. Zum Mittelstands-Marketing nur eine Bemerkung: Nixdorf, Kienzle, Philips - das haben die nun davon. Die Krone gebührt Multimedia: 1995 kommen die ersten ausgereiften Produkte, 1997 folgt Ernüchterung, 1999 dann der FLOP - "Warten auf Godot" ist eine Zeitraffer-Studie dagegen. In diesem Sinne wünscht Trauerwein allen Murphy-Fans einen guten Rutsch ins neue Jahr.