Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.05.1986

Wartung durch Hersteller bedrängt Servicefirmen

LONDON (CW) - Der Einstieg der Computerhersteller ins sogenannte Third-Party-Wartungsgeschäft bereitet den unabhängigen amerikanischen Servicefirmen Sorgen. Das berichtet die englische Marktforschungsgesellschaft Input Ltd., die eine entsprechende Untersuchung angestellt hat. Bis 1990, so prognostizieren die Briten in dem Report "Service Market Analysis and Forecasts: Third-Party Maintenance Service", werden die freien Wartungsunternehmen 18 Prozent Marktanteil an die Dienstleistungsabteilungen der Produzenten abtreten müssen.

Das Volumen des US-Servicemarkts veranschlagt Input auf 1,3 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr; bei einem Wachstum von 18 Prozent jährlich sollen 1990 drei Milliarden erreicht werden. Die Unabhängigen, auf die momentan 83 Prozent des Markts entfallen, werden laut Input nur zwölf Prozent im Jahr zulegen können. Die herstellereigenen Fremdwartungsgesellschaften dagegen sollen durchschnittlich um jeweils 40 Prozent mehr umsetzen und so bis 1990 etwa 865 Millionen Dollar erzielen.