Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.1982 - 

Full-Service, Ersatzterminals und "on-call":

Wartungsverträge nach Maß

KLOTEN (sg) - Mit steigendem Einsatz von Terminals und dezentralen EDV-Einrichtungen erscheint es mehr und mehr Anwendern sinnvoll, mit dem Hardwarelieferanten einen auf seine jeweiligen Bedürfnisse abgestimmten Servicevertrag abzuschließen. Die MDS (Schweiz) AG hat als eines der ersten Unternehmen reagiert und offeriert nun mit insgesamt vier Wartungs-Vertrags-Formen Wartungsverträge nach Maß.

Die erste Form kommt einem "Full-Service"-Vertrag gleich; der Anwender beauftragt MDS, allen auftretenden Problemen nachzugehen. Mit diesem Vertragstyp übernimmt MDS die vollständige Verantwortung für das ganze Datennetz eines Anwenders.

Der zweite Vertragstyp kommt speziell jenen Anwendern entgegen, die zentral viele Terminals in einem einzigen Gebäude im Einsatz haben. Wenn diese Anwender nämlich einige Reserveeinheiten bereithalten, können sie sich dadurch wesentliche Einsparungen bei den Wartungskosten erkaufen.

Die dritte Art von Service-Vertrag richtet sich an Anwender, die einerseits selbst über eine minimale, technische Erste-Hilfe-Organisation verfügen und die überdies eine gewisse Anzahl Reserveeinheiten halten. Der Anwender ist in diesem Fall für den Ersatz der Terminals verantwortlich. MDS hingegen für die zentrale Reparatur.

Schließlich ist auch der Fall genau umschrieben, bei dem ein Anwender keine Wartungsverträge abschließt, sondern "on-call" mit dem Technischen Dienst der MDS zusammenarbeitet.