Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Marken-Quiz

Warum heißt Bechtle eigentlich Bechtle?

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Fragen Sie sich auch manchmal, wo die Ursprünge von Firmennamen liegen? Oft verbergen sich spannende Geschichten hinter den Namen der Unternehmen, mit denen wir tagtäglich zu tun haben.

Die Herkunft von Firmen- und Markennamen haben oft eine interessante Geschichte. Wir haben für Sie Beispiele gesucht. Jede Woche gibt es nun einen Firmennamen zum Mitraten. Heute wollen wir von Ihnen wissen, warum Bechtle eigentlich Bechtle heißt.

Raten Sie mit! Warum heißt Bechtle eigentlich Bechtle?
Raten Sie mit! Warum heißt Bechtle eigentlich Bechtle?
Foto: Bechtle
  • Bechtle ist ein schwäbisches Synonym für einen cleveren Menschen. Mit dem Ausspruch "Du bisch scho a rechds Bechtle" zollt der Schwabe seinem pfiffigen Gegenüber den höchsten Respekt. Die drei Firmengründer Klaus von Jan, Ralf Klenk und Gerhard Schick wurden während ihrer Zeit an der Eberhard Karls Universität in Tübingen öfters als die sprichwörtlichen "Bechtles" bezeichnet. Als diese dann in den 80er-Jahren ihr gemeinsames Unternehmen gründeten, lag dieser Name nahe und steht noch heute für die cleveren Lösungen und Services des württembergischen Systemhauses.

  • Am Zusammenfluss von Neckar und dem kleinen Nebenfluss Sulm, übrigens auch für den Städtenamen Neckarsulm verantwortlich, befindet sich der alte Bachlauf der Sulm, das sogenannte Bechtle (schwäbisch für kleiner Bach). Seit der Fluss Ende des 19. Jahrhunderts kanalisiert worden ist, führt der Altlauf nur noch wenig Wasser. Am Ufer des Bechtle begannen die Brüder Karl und Michael Pfleiderer in einer Scheune 1983 mit der Produktion von PCs, die sie Bechtle-PCs nannten. Die heutige Firmenzentrale am Bechtle Platz 1 in Neckarsulm ist nur wenige hundert Meter von der ursprünglichen Scheune entfernt. Diese wurde allerding 2001 für eine Uferpromenade im Rahmen der Landesgartenschau 2002 abgerissen.

  • Gerhard Schick war als Kaufmann für 18 Kinos verantwortlich. Um den Bedarf an Süßigkeiten für die Kinos besser planen zu können, suchte er nach einer Lösung, die das alte, ineffiziente Karteikartensystem ablösen konnte. So stellte Schick eine Anfrage an den technischen Beratungsdienst der Fachhochschule Heilbronn. Zusammen mit Professor Klaus von Jan und dem Studenten Ralf Klenk wurde ein einsprechendes Software-Programm entwickelt. Nach dem erfolgreichen Einsatz in den Kinos reifte schnell die Idee, das Programm zu vermarkten. So gründeten die drei 1983 eine Firma. Der Firmenname sollte Bodenständigkeit ausdrücken, Vertrauen wecken und im Telefonbuch nicht zu weit hinten stehen. Schick ging die Angestelltenliste der Kinos durch und fand Hans-Joachim Bechtle. Da dieser Name alle Kriterien erfüllte und dazu noch schwäbisch klang, denn auch die Firmengründer waren Schwaben und die Kunden auch, wurde das junge Unternehmen Bechtle genannt. Der Namensgeber Bechtle arbeite später übrigens im Betrieb als Servicetechniker.

Raten Sie mit! Die Lösung finden Sie auf der folgenden Seite.

Inhalt dieses Artikels

 

Armin Weiler

Das ist natürlich richtig! Danke für den Hinweis. Wir haben den Fehler korrigiert!

Andreas Friedmann

"... und dem Studenten Gerhard Schick..."

... muss sicher heißen dem Studenten Ralf Klenk!?

Armin Weiler

Diese Überschrift hätten wir sicher so übernommen ;-)

Arnd Villwock

Als Kollege Bechtle vor ca. 11 Jahren seine Probezeit bei uns beendet hatte, wollte ich ja eigentlich eine Pressemeldung rausgeben: "cop übernimmt Bechtle".

Es ist übrigens wirklich der Original Hans Joachim Bechtle aus Ihrer Geschichte, der bei uns "schafft" ;-)

Ronald Wiltscheck

Kennen Sie etwa die Antwort, Herr Villwock?

Arnd Villwock

Tolle Idee das Marken-Quiz. Ich hätte gleich noch eine Anschlussfrage zu dieser Geschichte.
Bei welchem innovativen Unternehmen ist der besagte Hans Joachim Bechtle heute beschäftigt?

comments powered by Disqus