Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.2008

Was CIOs akut beschäftigt

Vorwerk ist eine weitverzweigte, globale Unternehmensgruppe. Angesichts der dezentralen Organisation haben Sie vermutlich gut zu tun, alle Fäden in der Hand zu halten.

Zurzeit beschäftigt mich vor allem die Reiseplanung. Vorwerk ist ein weltweiter Konzern, die Kommunikation ist daher das A und O in unserer Organisation. Der intensive Gedankenaustausch vor Ort mit den Kollegen in den verschiedenen Ländern und Divisionen beansprucht daher einen wesentlichen Teil meiner Arbeitszeit.

Das zweite ganz aktuelle Thema ist die Budgetplanung. Wir stehen vor der finalen Abstimmung. Dabei geht es nicht nur um unsere Betriebsleistungen inklusive unseres Outsourcing-Betriebs, sondern auch um die Projektplanung. Darunter fällt alles, was wir mit "Change" bezeichnen. Die Planung ist für uns immer wieder eine Herausforderung, da wir doch einen großen Teil der Projektleistungen mit externen Ressourcen abdecken.

Unser brisantestes Thema ist der Aufbau einer SOA-Plattform. Im Frühjahr 2009 launchen wir die Plattform in unseren polnischen Niederlassungen. Hier steht noch viel Detailarbeit aus. Für den Direktvertrieb gibt es am Markt leider keine Standardlösungen. Die dafür erforderlichen Web-Applikationen gestalten wir selbst zusammen mit einem Offshore-Partner.

Unsere IT-Strategie sieht vor, wo möglich auf Standardtechnologie zu setzen. In der Regel sind das SAP-Lösungen. Wir haben uns entschieden, darunter einen Enterprise Service Bus zu entwerfen. Hier diskutieren wir noch, ob wir Netweaver oder eine andere Lösung wählen.

Im Moment schlägt das Pendel zu Ungunsten der SAP-Lösung aus. Zumindest für die Implementierung der Vertriebssteuerung werden wir uns wohl für einen französischen Anbieter entscheiden. Dessen Tool heißt "Simplicité", und bei ihm ist der Name Programm. Netweaver ist eine Option, etwa als Bindeglied zwischen Simplicité und den SAP-Modulen sowie allen anderen Standardlösungen von Drittanbietern.

Last, but not least beschäftigt mich meine Urlaubsplanung für die Weihnachtsferien. Bislang haben wir noch kein Ziel gefunden. Es soll irgendwo hingehen, wo wir Golf spielen können.