Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.04.1999 - 

Personal-Management-Systeme/Kommentar

Was der Bauer nicht kennt ...

Was für das Geschäft mit ERP-Systemen (ERP = Enterprise Resource Planning) gilt, trifft auch für das Business mit HR-Lösungen (HR = Human Resources) zu: Die SAP AG hat den Markt zumindest hierzulande fest im Griff. Mit rund 1500 Installationen alleine in Deutschland besitzen die Walldorfer ein schlagkräftiges Argument, um neue Kunden auf ihre Seite zu ziehen. Kein Wunder also, daß DV-Manager auch in den IT-Belangen des Personalwesens nur allzu häufig für das HR-Modul von SAP votieren, ohne in jedem Fall vom Kosten-Nutzen-Aspekt der Walldorfer überzeugt zu sein. "SAP-Software ist doch ohnehin bei uns schon im Einsatz", verlautet es oft aus den IT-Abteilungen. Außerdem ist seitens der Geschäftsführung kaum mit Widerständen zu rechnen. Für konkurrierende Produkte gilt hingegen das Motto: "Was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht".

Diesem Lemminge-Effekt hat eine Reihe neuer Wettbewerber den Kampf angesagt. Nicht weniger als 19 nennenswerte Spezialhersteller tummeln sich mittlerweile in Büros von der Nordsee bis zu den Alpen. Genannt seien hier nur die Newcomer Gruppo Formula SpA aus Italien oder der spanische Hersteller Meta 4. Beides sind Unternehmen, die mit einem immensen Funktionsspektrum wie Internet- und Intranet-Anbindung, Seminarverwaltung, Vorschlagswesen oder Skill-Management sowie mit teilweise recht attraktiven Preismodellen der Vormachtstellung von SAP ein Ende bereiten möchten.

Deshalb gilt in der Evaluationsphase für ein HR-Projekt: Das intensive Studieren und Vergleichen der einzelnen Funktionsportfolios und Preis-Leistungs-Verhältnisse der zahlreichen Anbieter von Personal-Management-Systemen lohnt sich, ganz gleich, ob die Wahl auf ein betriebswirtschaftliches Komplettpaket oder auf Insellösungen unterschiedlicher Hersteller fällt.