Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.2002 - 

Stellungnahme der Usergroup Cuba

Was Rational-User von IBM fordern

MÜNCHEN (CW) - Die Plattformunabhängigkeit des Rational-Tools "Clearcase" muss sichergestellt sein. Das erwartet die "Clear Usergroup Banken und Assekuranzen" (Cuba) von der IBM.

Nachdem der blaue Riese die Übernahme des kalifornischen Tool-Anbieters Rational Software angekündigt hat (siehe CW 50/02, Seite 19), machen sich dessen Kunden Gedanken über die Zukunft ihrer Entwicklungswerkzeuge. Die 36 Cuba-Mitglieder beurteilen die Akquisition insgesamt optimistisch.

"Die Unterstützung wird sicher auch unter dem Dach der IBM gewährleistet", so die Hoffnung der Usergroup. Zudem dürften die "Websphere"-Anwender unter den Mitgliedern davon profitieren, dass sie es künftig nur noch mit einem Ansprechpartner für ihre Entwicklungsumgebung zu tun haben werden. Vor allem aber biete die Übernahme "große Chancen" für die Entstehung einer integrierten Produktpalette für den gesamten Entwicklungszyklus.

Allerdings fordert Cuba von der IBM, dass die "plattformunabhängigen Lösungen, wie sie in der Vergangenheit von Rational zur Verfügung gestellt wurden", auch unter der IBM-Ägide zur Verfügung stehen: "Insbesondere Clearcase zeichnet sich durch die Integration in viele Entwicklungsumgebungen aus. Diese Unterstützung wird auch von der IBM erwartet." (as/qua)