Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1975 - 

Black out im Kölner Uni-RZ

Wasser in der Cyber-Logik

12.09.1975

KÖLN - Die Katastrophe war vorprogrammiert: die CDC-Cyber 7672 der Universität Köln fiel im Juli durch Wasserschäden für einen ganzen Monat aus. Defekte an der unzureichend ausgelegten Klimaanlage führten dazu, daß sich Kondenswasser an den Rohrleitungen des Cyberinternen Kühlsystems niederschlug. "Das Wasser geriet in die Logik", kommentiert Uni-RZ-Direktor Prof. Dr. Paul Schmitz, "und dann stand der Hobel". Der "Hobel" ist neben der EDVA der TH Hannover die größte in der BRD installierte Rechenanlage. Erst im April 1975 war das 20 Millionen Mark teure Stück durch Control Data installiert worden. Das RZ befindet sich im Keller des Bettenhauses der Chirurgischen Uni-Klinik. Aus Sparsamkeitsgründen erhielt der Computerraum keine eigene Klimatisierung, sondern wurde an die Haus-Klimaanlage angeschlossen. Das führte von Panne zu Panne bis zum Total-Ausfall. Direkter Schaden: 500 000 Mark. Abzuschätzen sind die ideellen und materiellen Folgeschäden etwa durch die Blockierung wissenschaftlicher Arbeiten. Das Uni-RZ Köln bedient gleichzeitig die Universitäten und Hochschulen Düsseldorf, Aachen, Siegen und Wuppertal. Wie hoch der Schaden tatsächlich ist, soll jetzt ein Gutachten der Winton-Ehmann-GmbH, Erkrath, herausfinden. os