Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2015 - 

Marktanalyse

Watch wird Apples profitabelstes Produkt

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Laut einer Marktanalyse von Thing Big Analytics soll die Apple Watch eine Gewinnmarge von über 60 Prozent erreichen. Damit wäre die Smartwatch profitabler als jedes andere Apple-Produkt.

Seit dem Start der Vorbestellung der Apple Watch am 10. April stürzen sich die Markforscher auf Vorhersagen der Verkaufszahlen. Offizielle Zahlen gibt es von Apple noch keine. Am 24. April zum Verkaufsstart oder spätestens am 27. April wird es aber soweit sein, hier werden die Quartalszahlen Q2 FY15 bekannt gegeben. Fakt ist bisher nur, dass es Lieferverzögerungen gibt und die meisten Modelle erst im Juni wieder verfügbar sind. Die Watch wird es auch erst im Juni direkt in den Läden von Apple zu kaufen geben.

Die Watch Edition soll in China sehr beliebt sein.
Die Watch Edition soll in China sehr beliebt sein.
Foto: Apple

Laut dem Markforschungsunternehmen Slice sollen am ersten Vorbestellungstag in den USA rund eine Million Reservierungen gemacht worden sein. Und wie Business Insider meldet, war in China auch die goldene Apple Watch Edition innerhalb einer Stunde ausverkauft.

Marktforscher Carl Howe von Think Big Analytics schätzt nun, dass bei Apple bisher mehr als 3 Millionen Watch vorbestellt wurden. Die Zahl soll sich auf 1,8 Millionen Watch Sport, 1,3 Millionen Watch und 40.000 Watch Edition aufteilen. Laut dem Marktforscher sorgen die drei Millionen Stück bei Apple für einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar innerhalb der ersten zwei Verkaufswochen.

Während die Watch Sport voraussichtlich das Gros der verkauften Menge darstellen wird, sieht die Umsatzverteilung laut Howe ausgeglichener aus: Die 1,8 Millionen Sport sollen "nur" 675 Millionen US-Dollar genieren, dagegen sorgen die normalen Watch-Modelle für 900 Millionen US-Dollar Umsatz. Bei den goldenen Edition-Watches reichen die 40.000 Stück für 500 Millionen US-Dollar Umsatz aus.

Den Berechnungen von Carl Howe zufolge schafft Apple mit den Watch-Modellen insgesamt eine Gewinnmarge von über 60 Prozent. Vor allem die bei allen Modellen identische Elektronik hält die Kosten für Apple in Grenzen. (cvi)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!