Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.02.1986 - 

Multiplikatoren in der Informationsverarbeitung:

Wbi schult Lehrer für das Fach Computer

21.02.1986

MÜNCHEN (CW) - Zum Informationspädagogen bildet das Weiterbildungsinstitut für Datenverarbeitung und Organisation (Wbi) in München ab 1. April 1986 besonders Lehrer in einem 60-Wochen-Kurs fort. Ziel des neugestalteten Fortbildungsganges soll sein, Pädagogen neue Beschäftigungschancen in den Marktsegmenten Informations- und Kommunikationstechniken zu erschließen.

Das Programm, so das Wbi, gliedert sich in einen theoretischen Unterrichts- sowie in einen Praktikumsteil. Als Kursinhalte stehen unter anderem die Programmiersprachen Pascal, Cobol und Assembler auf dem Lehrplan. Dort finden sich weitere Stichworte wie Datenbanken und Systemanalyse. Bei dieser Fortbildung wird - als ein Schwerpunkt - die Projektarbeit zusammen mit Softwarehäusern im Vordergrund stehen. Daneben will der Münchner Schulträger praxisorientierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Anwendungen der DV im

kaufmännischen Bereich vermitteln. Die Planung und Durchführung von DV-Unterrichtseinheiten, abgerundet durch Erwachsenenpädagogik, soll die Teilnehmer gleichfalls auf ihre künftige Unterrichtspraxis vorbereiten.

Als Voraussetzungen für den angehenden Informationspädagogen nennt das Wbi neben pädagogischen Qualifikationen die Fähigkeit zu logisch-analytischem Denken.

Förderung durch das Arbeitsamt

Da in den 90er Jahren laut Prognosen über zwei Drittel aller Arbeitnehmer mit den Informations- und Kommunikationstechniken in Kontakt kommen werden, lasse sich mit diesen DV-Multiplikatoren, betont Schulleiter Wolfgang Winkler, ein fachlich und pädagogisch ausgebildetes Potential schaffen, um informationstechnischen Wissensstoff

auf breiter Basis an Arbeitnehmer zu vermitteln.

Berufliche Einsatzfelder des Pädagogen neuer Prägung werden in den Bereichen Mitarbeiter- und Kundenschulungen bei DV-Herstellern oder Softwarehäusern ebenso gesehen wie im Sektor beruflicher Weiterbildung in Unternehmen oder bei freien Trägern. Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich nach Recherchen des Bildungsinstituts auch bei Koordinationsaufgaben zwischen DV- und Fachabteilungen und nicht zuletzt ebenfalls in der Softwareentwicklung und -anpassung.

Informationen: Weiterbildungsinstitut für Datenverarbeitung und Organisation (Wbi), gemeinnütziger Schulträgerverein Leonrodstr. 68, 8000 München 19, Telefon 089/123 12 22 - 123 12 44.