Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1999 - 

Web-Entwicklungswerkzeug zum Nulltarif

Web-Entwicklungswerkzeug zum Nulltarif Datenbanker Pervasive tanzt mit Tango in die Web-Zukunft

HANNOVER (ade) - Pervasive Software Inc., Austin, Texas, befindet sich seit der Übernahme des kanadischen Unternehmens Everywhere, Toronto, im Umbruch. Nicht mehr das klassische Datenbank-Business mit "Pervasive SQL", sondern das Geschäft mit Web-Entwicklungswerkzeugen soll im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen.

"Das Datenbankgeschäft wächst um 40 Prozent, das Business mit Internet-Entwicklungs-Tools um mehrere hundert", begründet Geschäftsführer Bernd Martin Pervasives neue Ausrichtung. Mit "Tango 3.5" bündelt Pervasive derzeit sein Marketing- und Programmierengagement auf ein Werkzeug für die dynamische Entwicklung von Web-Seiten. Tango, das vor rund vier Monaten zusammen mit der Firma Everywhere übernommen wurde, steht in direkter Konkurrenz zu "Cold Fusion" von Allaire. Tango enthält eine Datenbank, Applikations-Server und Berichtsfunktionen. Das Werkzeug läuft laut Martin auf unterschiedlichen Plattformen und unterstützt die Standards Open Database Connectivity (ODBC), HTML, XML, SQL, CGI, Javascript, Javabeans sowie COM-Objekte. Web-Seiten könnten mit Hilfe von Drag and drop entwickelt werden.

Auf der CeBIT hielt Martin eine Überraschung parat: "Wir verschenken Tango zwei Monate lang an jeden Interessenten." Innerhalb der nächsten 60 Tage könnten Anwender jedoch lediglich die Entwicklerversion des normalerweise rund 500 Dollar teuren Authoring-Werkzeugs gratis erhalten. Die Server-Ausführung sei für etwa 3500 Dollar zu haben. Diese sei nötig, um die entwickelten HTML- und Java-Seiten anschließend auf dem Server freizugeben.