Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.02.2000

Web Extracts

ONLINE-HILFE FÜR SAP-PROBLEMCHEN

Auf der Website der Unternehmensberater Wicke & Partner, Unna, können SAP-Anwender, die kleinere Probleme haben, unter der Rubrik "SAP Erste Hilfe Set" Rat einholen. Die Tips und Tricks, die das Leben mit der Walldorfer Standardsoftware einfacher machen sollen, erhält man erst nach dem Ausfüllen eines Fragebogens. Die Mitarbeiter des Unternehmens beantworten die Anfragen kostenlos.

www.wicke-partner.de

WEBSITE INFORMIERT LINUX-FREAKS

Die Zahl der Linux-Informationsseiten wächst stetig. Ein bereits etablierter Kanal, Linuxinfo.de, ist nun in überarbeiteter Version auf Sendung. Dabei haben die Herausgeber der Non-Profit-Website nicht nur das Outfit aufgemöbelt. Der Link-Bereich greift nun auf eine eigene Datenbank zurück, auf der Anwender ihre neuen Links speichern können. Neu ist auch die "Security News Base". Der Service bringt für das Betriebssystem relevante Meldungen zum Thema Sicherheit.

www.linuxinfo.de

DATENBANKEN MITJAVA ANBINDEN

Auf den Java-Seiten der TU Chemnitz findet sich unter anderem ein Artikel von Jan Horbach über die Ansteuerung von Datenbanken mit Java. Neben einer Einleitung zur Java Database Control (JDBC), der hierfür vorgesehenen Programmier-Schnittstelle, behandelt der Aufsatz unter "Grundlagen" und "Erweiterte Features" eine Vielzahl von Aspekten.

www.tu-chemnitz.de/urz/java/cjug/2

SUCHE NACH DEN GRÜNEN MÄNNCHEN

Jedermann kann sich im Rahmen einer von der Universität von Kalifornien, Berkeley, organisierten Studie an der Suche nach außerirdischer Intelligenz beteiligen. Dazu kann man über ein Radioteleskop gewonnene Daten sowie ein Auswertungsprogramm vom Server der Uni überspielen. Hat der heimische Computer die Datenpakete abgearbeitet, gehen die Ergebnisse zurück nach Kalifornien. An dem Projekt nahmen bisher mehr als 1,6 Millionen Unterstützer teil.

www.setigermany.de