Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1999

Web Extracts

Computermodelle von A bis Z

Eine umfangreiche Liste verschiedener Computermodelle von A bis Z hat Johannes Gröner auf seiner Website zusammengetragen. Die Auswahl erfolgt nach Typenliste oder Hersteller. Die Informationen zu den einzelnen Modellen umfassen unter anderem Daten über die genutzte CPU, RAM- beziehungsweise ROM-Ausbau, Laufwerke, Betriebssysteme und Gehäuseangaben.http://home.t-online.de/home/ Johannes.Groener/inhalt.htm

GFA-Basic lebt

Langjährige Computerbesitzer dürften sich noch an die früher populäre Sprache GFA-Basic erinnern. Demnächst soll eine neue Version erscheinen. Auf den Seiten von GFA Systemtechnik findet sich Wissenswertes zu dem neuen alten Basic. Betaversionen stehen als Download zur Verfügung. Weitere Informationen, auch über das endgültige Erscheinungsdatum, gibt es über die Mailing-Liste des Servers. Für angemeldete Nutzer existiert zusätzlich die Rubrik "Neuigkeiten". Tools und Supportmenüs ergänzen den Service.http://www.gfasoft.gfa.net/de/ index.htm

KDE-Themes für Linux

Jeder Linux-Nutzer, der seinen Desktop grafisch aufpeppen möchte, findet unter "KDE Themes.ORG" ein Archiv zum Stöbern. "Themes" sind verantwortlich für das Aussehen von Windows-Rahmenbereichen, Buttons, Titelleisten, Hintergrundbildern, Icons und vieles mehr. Die Download-Funktion der Themes wird durch kurze Erklärungen und Installationsanleitungen ergänzt. Auch zwei Programme, die das Installieren erleichtern, können heruntergeladen werden. Derzeit bietet der Server 81 Themes.http://kde.themes.org

Fernsehen und Videotext unter Linux

Norman Beschke erörtert auf seiner Website ausführlich das Thema Fernsehen und Videotext unter Linux. Schrittweise wird die Installation der nötigen Treiber beschrieben. Hinweise zum Kompilieren sind ebenso vorhanden wie Erklärungen zur populären "Win-TV-Karte". Auch die Programme zum Anzeigen werden behandelthttp://www.lrz-muenchen.de/ Beschke/linux/linuxmenu.html