Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1998

Web Extracts

13.02.1998

Just Be

Das neue Betriebssystem "Be-OS"konnte aufgrund seiner Leistungsmerkmale eine ansehnliche Fangemeinde gewinnen. Davon kann sich jetzt jeder Mac-Nutzer selbst überzeugen, denn Be stellt auf seinen Web-Seiten eine kostenlose Version zum Download bereit. Außerdem hält die Web-Site eine reichhaltige Liste an Programmen für das Be-OS vor. http://www.be.com

E-Mail-Suchdienst

Eine E-Mail-Adreßdatenbank unterhält die Zeitschrift "com!" unter der einprägsamen URL "suchen.de". Nach eigenen Angaben sind über 100000 Einträge gespeichert, die zu 90 Prozent aus dem deutschsprachigen Raum stammen sollen. Über eine Eingabemaske, die nach Vor- und Nachnamen, Ort oder Firmenbezeichnung und sogar nach der Branche unterscheidet, lassen sich diese abfragen. Allerdings scheint sich die Datensammlung vor allem auf Einträge von AOL- und T-Online-Nutzern zu konzentrieren. http://www.suchen.de

Das Beste von Dino

"Dino-Online", das deutsche Internet-Verzeichnis, bietet einen neuen Suchservice an. Neben einer abgespeckten englischen Version gibt es die Informationen weiterhin in deutscher Sprache. Nach eigenen Aussagen konzentriert sich der Dienst auf die "weltbesten" Angebote. Nach welchen Kriterien die Dino-Redakteure dabei vorgegangen sind, ist jedoch nicht ersichtlich. http://www.worldsbest.de

Gegen unerwünschte Werbe-Mails

Die "Koalition gegen unerwünschte kommerzielle E-Mail" (Coalition Against Unsolicited Commercial E-Mail = Cauce) will gegen sogenannte Junk- oder Spam-Mails vorgehen. Auf ihrer Web-Site stellt die Organisation Vorschläge zur Lösung des Problems vor, darunter vor allem einen Gesetzesentwurf, der unerwünschte E-Mails und Werbefaxe unter Strafe stellen soll. Eine Reihe von Maßnahmen sollen diesen Entwurf unterstützen: So soll sich jeder Spam-Gegner in eine Liste eintragen, die dann dem US-amerikanischen Kongreß vorgelegt wird. Offene Fragen beantwortet eine FAQ-Seite. http://www.cauce.org/