Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Analysten raten zum Outsourcing


07.09.2001 - 

Web-Hosting birgt gewaltiges Einsparpotenzial

BOSTON (IDG) - Nach Ansicht der US-amerikanischen Marktforscher von Jupiter könnten Firmen 30 bis 40 Prozent der Kosten sparen, würden sie den Betrieb ihrer Web-Seiten einem externen Dienstleister übertragen.

Die von Jupiter präsentierten Zahlen sollen vor allem auf Unternehmen zutreffen, deren Web-Seiten mittel bis stark frequentiert sind. Pro Jahr würde etwa ein Unternehmen mit 18 bis 25 Mitarbeitern für eine selbst betriebene Lösung dreimal mehr ausgeben als für die Mietvariante. Zu Grunde gelegt haben die Experten einen Zeitraum von drei Jahren, in dem weitere Kosten etwa für Management-Tools in Höhe von zwei Millionen Dollar anfallen.

Zudem könnten die Anwender von dem Erfahrungsschatz ihres Partners profitieren. Immerhin, so das Beratungshaus, würden 80 Prozent aller Web-Entwicklungs-Projekte wegen mangelnder Planung einen Fehlstart hinlegen.

Laut Jupiter hostet bislang immer noch etwa ein Drittel der US-Unternehmen ihren Web-Auftritt intern. Weitere 24 Prozent verantworten den Betrieb ihrer Applikationen selbst, hätten jedoch immerhin das ServerManagement an einen externen Dienstleiter ausgelagert. Vor allem wegen Bedenken im Hinblick auf die Sicherheit und die Weitergabe geschäftskritischer Daten würden viele Firmen zögern, die Dienste eines professionellen Web-Hosters in Anspruch zu nehmen. Bei der Auswahl eines Anbieters sollten die Unternehmen insbesondere auf Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit, Anwortzeiten und den Kundenservice achten, rät Jupiter.