Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1998 - 

Gleichzeitiges Aus für die Macintosh-Version

Web-Informationsdienst Pointcast sendet deutsch

MÜNCHEN (CW) - Seit dem 1. Dezember 1998 gibt es eine deutsche Version des Internet-Informationskanals Pointcast. Der Push-Dienst liefert eine individuelle Auswahl von Nachrichten direkt auf den Computerbildschirm.

Pointcast Inc. aus Sunnyvale in Kalifornien gibt mit der ersten deutschen Version den Startschuß für die Expansion in Europa. Bisher nutzen vor allem in Amerika nach eigenen Angaben 1,2 Millionen Anwender den Informationsdienst. Pointcast sendet Inhalte über das Internet auf den Rechner des Nutzers - entweder in Form eines Bildschirmschoners oder eines Tickers. Anwender können Informationskanäle frei auswählen und konfigurieren sowie den Update-Rhythmus kontrollieren.

Die Softwareversion 2.6 ist kostenlos unter www.pointcast.de erhältlich und finanziert sich durch Werbeeinblendungen. Bei Macintosh-Nutzern wird der Bildschirm allerdings in Zukunft schwarz bleiben. Pointcast hat die im April 1997 groß angekündigte Mac-Variante still und heimlich eingestellt. Leider könne das Unternehmen nicht länger die Ressourcen bereitstellen, um Macintosh-Nutzern den gewohnten Service zu bieten, heißt es in einer E-Mail an registrierte Kunden.

Zu den wichtigsten Informationspartnern in Deutschland zählen die "Berliner Morgenpost" und die Deutsche Presse-Agentur. Weitere Partner sind news aktuell, Standard & Poors für Börsennotierungen sowie Accu Weather und Weathernews mit regionalen Wettervorhersagen. Darüber hinaus haben Nutzer der deutschen Version Zugriff auf zahlreiche englischsprachige Quellen.