Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.2002 - 

Internet World 2002 in Berlin

Web-Messe stark geschrumpft

MÜNCHEN (CW) - Die Vorzeichen der sechsten Internet World in Berlin könnten ungünstiger nicht sein: Zur Talfahrt der New Economy gesellte sich seit der letzten Messe nun auch die Krise der klassischen IT-Branche. So eröffnete der Veranstalter das Treffen mit deutlich weniger Ausstellern auf nur noch der halben Vorjahresfläche. Viele Unternehmen, die letztes Jahr noch Flagge zeigten, gibt es schon nicht mehr.

Der Veranstalter Communic aus München hatte seine Mühe, die dreitägige Messe (4. bis 6. Juni) als "Vorbereitung für eine positive Zukunft" zu verkaufen. Dabei helfen sollte Wolfgang Franklin, Senior Director des Executive-Programms beim Beratungshaus Gartner. Er bezeichnete die aktuelle Situation als "Tal der Desillusionen", allerdings werde sich die Großwetterlage Ende dieses Jahres aufhellen. Der hohe Kostendruck in den Firmen führe zu zurückhaltendem Investitionsverhalten. Sie setzen Prioritäten bei der IT-Sicherheit, Web-Design, Content-Management sowie Enterprise Application Integration (EAI). Ferner gelte das Interesse investitionsrelevanten Themen wie Web-Services, drahtlosen und mobilen Netzen.

Dementsprechend lobte sich Communic dafür, IT-Security als neues Messethema aufgenommen zu haben. Dies soll den Einbruch bei den E-Commerce-Anbietern ausgleichen. Zudem zieht der Veranstalter sich mit E-Learning ein "kleines Pflänzchen" mit zwölf Ausstellern heran. Der Hauptmesse gliederte die Leitung einige kleine Nebenpräsentationen an. In jeweils einer eigenen Halle finden Spezialausstellungen zu Streaming Media, Mobilfunk, ISP und ASP sowie Call-Center-Trends statt. Die Streaming-Show wird im nächsten Jahr mangels Zuspruch in die Internet World integriert: Dieses Jahr fanden sich hier nur 20 Aussteller ein, letztes Jahr waren es über 100. Auf gleiche Weise verfährt Communic mit der Provider-Messe ISP CON.

Insgesamt kamen nur 550 Aussteller nach Berlin, inklusive Unter- und Mitaussteller. Letztes Jahr waren noch mehr als 900 Firmen vertreten. Die geringe Anzahl begründet die Messeleitung mit der Konsolidierung in der Branche: 40 Prozent der letztjährigen Teilnehmer existieren nicht mehr. Zudem stehe die Internet World angesichts knapper Budgets der Hersteller in einem scharfen Wettbewerb mit anderen Fachveranstaltungen. Schon deshalb wolle man nun stärker als bisher Business-Kunden und weniger den privaten Konsumenten ansprechen und erhebt erstmals eine Eintrittsgebühr von 30 Euro. Dementsprechend erwartet Communic nur etwa 20000 Besucher gegenüber 74000 im vergangenen Jahr. Ebenso schrumpfte die Messefläche um die Hälfte auf nunmehr 20000 Quadratmeter. (fn)