Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Web-Services

05.10.2001

Jbroker Web 1.0

Die Silverstream Software Inc. bietet mit "Jbroker Web 1.0" eine Web-Service-Engine inklusive Tools auf Basis der Java 2 Enterprise Edition (J2EE) an. Das Paket umfasst eine Soap-1.1-kompatible Laufzeitumgebung, die laut Hersteller wesentlich schneller ist als die Implementierung von Apache. Mit Hilfe der mitgelieferten Werkzeuge lassen sich aus beliebigen Klassen oder Javabeans Web-Services erzeugen. Außerdem ist es möglich, damit einen Java-Client zu erstellen, der WSDL-Dateien auslesen kann. Jbroker läuft unter dem Silverstream-Server und kann auch unter "IBM Websphere", "Bea Weblogic", "Oracle 9i" und "Apache Tomcat" genutzt werden. Die Software steht unter http://extend.silverstream.com für den kostenlosen Download zur Verfügung.

XML-Bus von Iona

Der Corba-Spezialist Iona Technologies bietet mit dem "XML Bus 1.2" ebenfalls ein Softwarepaket zur Erstellung und Publizierung von Web-Services an. Der "Web Service Builder" kann bestehende Anwendungen auf Basis von Java oder Enterprise Javabeans als Web-Services zugänglich machen. Zum Lieferumfang gehören zudem ein Soap-Listener, der eingehende Soap-Anfragen verarbeiten kann, ein Browser für das Verzeichnis Universal Description, Discovery and Integration (UDDI) sowie ein Test-Client. Eine Vorabversion kann von http://www.iona.com/products/xmlbus_home.htm heruntergeladen werden.

Cobol für .NET

Die Liant Software GmbH kündigte die Portierung der hauseigenen "RM/Cobol"-Entwicklungswerkzeuge auf Microsofts .NET-Plattform an. Dabei wird die Firma Microsofts "Visual Studio .NET" um die Unterstützung für Cobol erweitern. Die .NET-Version soll erwartungsgemäß auch die Kommunikation von Cobol-Programmen mit Web-Services über Soap ermöglichen. Die texanische Company stellte zudem die Unterstützung von Microsofts "Biztalk"-Framework in Aussicht.

CA bringt Web-Option für AS/400-Anwendungen

Computer Associates ergänzt die hauseigene Entwicklungsumgebung "Jasmine Developer 2E" um das Zusatzprodukt "Web Option". Dieses macht Legacy-Anwendungen für IBMs i-Series (vormals AS/400), die mit dem CA-Tool programmiert wurden, Web-fähig. Nach Angaben des Herstellers sind zu diesem Zweck keine Änderungen an der Altanwendung erforderlich.