Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.12.2001 - 

Wirtschaftsabschwung verzögert den Durchbruch

Web-Services in der Warteschleife

MÜNCHEN (CW) - Bis der Markt für Web-Services so richtig ins Rollen kommt, könnte es noch eine Weile dauern: Nach jüngsten Erkenntnissen der Giga Information Group wird die gesamtwirtschaftliche Schieflage auch die Verbreitung von .NET- und Java-Technologien bremsen.

Laut dem Giga-Report "IT Trends 2002: Web Services" werden sich Web-Services - anders als bislang angenommen - nicht Ende 2002, sondern frühestens im ersten Quartal 2003 auf breiter Front durchsetzen. Als einen der Trends in diesem Bereich, der sich angesichts des wirtschaftlichen Drucks auch in der Anwendungsentwicklung durchsetzen soll, haben die Marktexperten das Thema Application Integration identifiziert. Die neue "Weniger-geht-auch"-Haltung werde die entsprechende Nachfrage und letztlich auch den Bedarf an Web-Services steigern, so Giga. Den Absatz arbeitserleichternder Tools könnten die allseits schrumpfenden Budgets jedoch erschweren.

Laut Giga-Studie wird die Ablösung Server-basierender Applikationen für das Endkundengeschäft im kommenden Jahr den Web-Services-Markt beherrschen. Hiervon werde dank seiner Kontrolle im Browser-Markt vor allem Microsoft profitieren. (kf)