Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.09.1998 - 

Eigenständigkeit bürgt für Erfolg

Web-Site-Management

Nach Überzeugung der Analysten müsse ein Unternehmen seine Online-Aktivitäten als einen unabhängigen Geschäftsbereich ausgliedern, um eine Site erfolgreich zu lancieren. Nicht ohne Grund entstanden 30 Prozent der Top-100-Sites in unabhängigen Geschäftseinheiten, die zentral alle Internet-Aktivitäten der Firma koordinieren. Als Beispiele nennt Jupiter Communications hier die "E-Business-Unit" der IBM sowie das Online-Angebot "CNNfn" des US-Medienunternehmens CNN. Der Löwenanteil (56 Prozent) der erfolgreichsten Homepages entfällt auf Firmen, die ausschließlich im Internet verkaufen, wie etwa Yahoo und Amazon.com.

Nur hinter sechs Prozent der Homepages stehen Firmen, die kein spezielles Management für Internet-Aktivitäten installiert haben. Zu dieser Gruppe zählen die Betriebe, die traditionell keinen geschäftlichen Bezug zum Internet haben.

Vier der 100 weltweit größten Sites werden von Abteilungen innerhalb der Unternehmen gesteuert. Diese Departments agieren als verlängerter Arm einer Geschäftseinheit der Firma. Beispielsweise stufen die Marktforscher die Homepage "quicken.com" von Intuit, Hersteller der Finanzsoftware "Quicken", in diese Kategorie ein.

Weitere vier Prozent der Mega-Sites entstanden in Unternehmen, die extra für diesen Zweck von einem Mutterkonzern gegründet wurden.