Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.2004 - 

Neue Rangliste für 2003

Web-Spezialisten melden sinkende Einnahmen

MÜNCHEN (CW) - Stabilität oder Stagnation - die neue Rangliste der deutschen Internet- und Multimedia-Dienstleister erlaubt die Interpretation, dass die Branche am Ende der Talfahrt angekommen ist. Die Umsätze der führenden Agenturen sind indes geschrumpft.

Der Deutsche Multimedia-Verband (Dmmv), der die jährliche Untersuchung zusammen mit dem Hightext-Verlag und den Fachzeitschriften "Werben & Verkaufen" sowie "Horizont" betreut, hat Indizien gefunden, nach denen die Konsolidierung der einstigen Hype-Branche weitgehend abgeschlossen ist. Immerhin 86 Prozent der Multimedia- und Internet-Dienstleister, die bereits 2002 auf den ersten 50 Plätzen der Rangliste (nach in Deutschland erzielten Umsätzen) lagen, waren auch 2003 im Vorderfeld anzutreffen. Dennoch hat es wieder einige prominente Ausfälle gegeben: So fehlen inzwischen der Vorjahresvierte Xtend New Media, die Argonauten (2002 auf Platz sechs) sowie Sapient (Platz acht).

Davon profitieren konnte die Tomorrow Focus Technologies GmbH, die sich vom neunten auf den dritten Platz vorschob - mit einem Umsatzwachstum von nicht einmal einem Prozent. Sinnerschrader, dessen Einnahmen um 15 Prozent fielen, verbesserte sich von Rang sieben auf den vierten Platz.

An der Spitze rangiert unverändert die T-Systems Multimedia Solutions, einen Platz verbessern konnte sich GFT Technologies. Sie verdrängte Pixelpark, das mit einem Umsatzminus von über 50 Prozent vom zweiten auf den siebten Rang fiel. Insgesamt summierten sich die Einnahmen der zehn führenden Agenturen auf etwas über 150 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es noch gut 190 Millionen Euro gewesen. (ajf)

Top Ten der Agenturen

1. T-Systems Multimedia

2. GFT Technologies

3. Tomorrow Focus Tech.

4. Sinnerschrader

5. Syzygy Deutschland

6. M.I.T. Newmedia

7. Pixelpark

8. Atkon

9. Elephant Seven

10. Framfab

Quelle: Dmmv