Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.2000 - 

Tetralog und Debis kooperieren

Wege zur Integration neuer Mitarbeiter im Unternehmen

MÜNCHEN (CW) - Das Programm "Start" soll helfen, neuen Mitarbeitern den Beginn am Arbeitsplatz zu erleichtern. Das Projekt ermöglicht Unternehmen auch, qualifizierte Fachkräfte längerfristig zu binden.

Das Programm Start entwickelte das Tetralog Institut für Verhaltens- und Organisationsentwicklung, München, gemeinsam mit dem Debis Systemhaus, Leinfelden-Echterdingen. Nach Beobachtung von Tetralog entscheiden sich etwa 30 Prozent der neuen Mitarbeiter, den Arbeitsplatz während oder kurz nach der Probezeit zu kündigen. 70 bis 80 Prozent davon fassen diesen Entschluss bereits in den ersten Arbeitstagen. Dabei könnten nach Einschätzung des Beratungsunternehmens gerade neue Mitarbeiter, die noch nicht "stallblind" sind, wichtige Impulse zur Entwicklung frischer Ideen in das Unternehmen einbringen.

Das Konzept "Start" soll dazu dienen, neue Mitarbeiter gut zu empfangen und zu integrieren. Ziel ist es, eine rasche Einarbeitung zu ermöglichen, die Teamentwicklung und die Übernahme von Verantwortung zu fördern sowie von Anfang an eine Feedback-Kultur zu kultivieren. Nach einem allgemeinen Einführungstag beginnen Kleingruppen mit einem genau umgrenzten Projekt. Zur Unterstützung steht jeder Gruppe ein persönlicher Mentor zu Seite. Im Verlauf einer Woche sollen die Teilnehmer mit möglichst vielen "alten" Mitarbeitern reden und telefonieren. Hierbei lernen sie möglist viele Abläufe sowie die Unternehmenskultur kennen. Die Ergebnisse der Projektarbeit werden am Ende den Teilnehmern und der Geschäftsführung in einem Plenum präsentiert. Nähere Informationen zum Start-Projekt erteil Petra Bernatzeder unter der Telefonnummer 089/12 39 22-05 sowie per E-Mail pb@tetralog.de.