Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.1999

Wege zur Selbst-GmbH...

... nennen die Initiatoren Heinz Fischer von der Deutschen Bank, Thomas Sattelberger von der Lufthansa und Werner Then vom Bund katholischer Unternehmer ihren Entwurf für die Selbst-GmbH. Dies sei laut ihrer Definition eine "Beschäftigungs- und Qualifizierungsinitiative des Personal-Managements zur Steigerung der Arbeitsmarktfähigkeit und zur Förderung des Unternehmertums in eigener Sache".

Das bedeutet, alle Beschäftigten sollen sich der Tatsache bewußt werden, daß es den lebenslangen Job bei einem Arbeitgeber und Ausbildung künftig nicht mehr geben wird. Daher müßten sie selbst aktiv werden und gemeinsam mit dem Arbeitgeber Qualifizierungskonzepte entwickeln, um auf dem Arbeitsmarkt Chancen zu haben, wenn es dann bei der eigenen Firma nicht mehr weitergeht. Die drei Initiatoren hoffen, daß eine Menge Firmen, aber auch Staat und Gewerkschaften sich an dieser Initiative beteiligen. In einem ausführlichen Dokument haben sie ihre 13 Forderungen ausgearbeitet, in denen es unter anderem um lebenslanges Lernen, um "das neuen Paradigma der Zusatzleistungen" oder um "marktfähigen Kompetenzzuwachs" geht. Aus der IT-Branche haben HP und CSC Ploenzke Interesse bekundet, mitzumachen.