Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.2003 - 

Neue Business-Unit

Wegen Linux: Novell kauft Ximian

MÜNCHEN (CW) - Novell Inc. hat die in Privatbesitz befindliche Open-Source-Firma Ximian für einen ungenannten Preis gekauft. Mit der überraschenden Übernahme von Ximian bekräftigt Novell die kürzlich eingeschlagene Ausrichtung seiner Produkte und Dienstleistungen auf Linux (siehe CW 27/03, Seite 9). Das 1999 gegründete Unternehmen fungiert künftig als Geschäftseinheit "Novell Ximian Services". Seine Gründer, Miguel de Icaza und Nat Friedman, werden Chief Technology Officer beziehungsweise Vice President of Research and Development dieser Novell-Gruppe. Novell will alle Ximian-Produkte und Dienstleistungen fortführen und weiterentwickeln.

Ximian ist vor allem für "Gnome" und "Mono" bekannt. Gnome ist ein 1997 von de Icaza initiiertes Open-Source-Projekt, das eine grafische Benutzeroberfläche für Linux- und Unix-Versionen entwickelt hat. Die Firma aus Boston hat um Gnome einen "Ximian Desktop" auf den Markt gebracht, der auch eine Reihe von Desktop-Anwendungen für Linux-Umgebungen umfasst.

Unter dem Titel Mono arbeitet Ximian mit der Open-Source-Community an Tools, die .NET-Applikationen ermöglichen sollen, welche auf Linux, Unix und anderen Plattformen laufen können. Bekannt ist Ximian darüber hinaus für die Linux-basierende Groupware "Evolution". Den Service "Red Carpet" zum Software-Updating für verschiedene Linux-Distributionen will Novell mit der Zeit in das eigene Angebot "Zenworks" integrieren. (ls)