Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.11.1989

Wehrdienst als ein Grund für die "Verzögerungen "Deutsche Studenten gelten international als Spätzünder Die Studenten in der Bundesrepublik verlassen die Hochschulen im relativ betagten Alter. Sie sind im Durchschnitt bereits 28 Jahre alt, während ihre K

Wehrdienst als ein Grund für die "Verzögerungen "Deutsche Studenten gelten international als Spätzünder Die Studenten in der Bundesrepublik verlassen die Hochschulen im relativ betagten Alter. Sie sind im Durchschnitt bereits 28 Jahre alt, während ihre Kommilitonen in Fernost, Übersee und verschiedenen Ländern Europas beim Abschluß des Studiums sehr viel jünger sind. Die Gründe liegen in den unterschiedlichen nationalen Hochschulsystemen und den Besonderheiten der allgemeinbildenden Schulen. So werden in Großbritannien die Kinder mit fünf Jahren eingeschult, in anderen Ländern mit sechs, in Schweden mit sieben Jahren. In den meisten Ländern sind 12 Schuljahre Voraussetzung für ein Studium - in England, Italien und der Bundesrepublik dagegen 13 Schuljahre. Hinzu kommt: Viele junge Männer hierzulande haben vor dem Studium den Wehrdienst zu absolvieren. In den Ländern Großbritannien, Japan und USA dagegen gibt es keine Wehrpflicht.