Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.11.1979

Weiche Welle

Auch das noch: IBM scheint's mit der IPO-Ordnung nicht so genau zu nehmen. Für ganz Doofe: Die wären für's erste schon zufrieden, wenn die 4300-Kunden ein Basispaket an Installation Productivity Options abnehmen würden. Keine Haue also für IPO-Abstinenzler - IBM hat die weiche Welle aufgeschaltet.

Grund zum Frohlocken? S. T. ist da ganz anderer Ansicht. Lügen wir uns nicht in die eigene Tasche: Wer hat schon den Nerv, IBM ernsthaft auf die Füße zu treten ?

Trauerwein macht sich da nichts vor: Die Götter, die er rief, die wird er nicht mehr los. Eher schon seinen Job, weil das Management langsam Zahlen sehen will - was die DV kostet, und was die DV bringt.

Das IPO-System ist diesbezüglich nun mal eine Klassesache: 300 000 Eier für die Hardware, 500 000 Mark für die Software - auf fünf Jahre gerechnet, versteht sich.

Vor allem: diese Sicherheit. Immer auf dem neuesten Release-Stand. Kurzer Draht zum TA, wenns trotzdem Probleme geben sollte. Endlich den Sch... - Streß los - Mister Peter kann S. T. im Prinzip mal...

Und jetzt diese Meldung.

Ist vielleicht verkehrt, sich in Top-Down-Stimmung hineinzusteigern. Schließlich war auf IBM noch immer Verlaß. Also nur nicht weich werden.